Presseinformationen

Presseinformation Nr. 003 vom 12. Januar 2018

Nachruf für Universitätsprofessor Dr. Karl König

Früherer Direktor der Abteilung für Klinische Gruppenpsychotherapie am Universitätsklinikum Göttingen verstorben.


(umg) Universitätsprofessor Dr. med. Karl König, ehemaliger Direktor der Abteilung für Klinische Gruppenpsychotherapie am Universitätsklinikum Göttingen und Emeritus der Medizinischen Fakultät der Universität Göttingen, ist am 6. Januar 2018 im Alter von 86 Jahren verstorben. Prof. König war Facharzt für Innere Medizin und Psychosomatische Medizin, Psychotherapeut und Supervisor. Zudem war er Vorsitzender am Lou Andreas-Salomé-Institut in Göttingen, des Ausbildungszentrums für Psychotherapie und Psychoanalyse.

Die Universitätsmedizin Göttingen trauert um einen engagierten, national wie international beachteten Wissenschaftler und engagierten Hochschullehrer. Die Universitätsmedizin Göttingen wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Prof. Dr. med. Karl König wurde am 4. November 1931 in Reichenberg/Mähren, heute Tschechische Republik, geboren. Er studierte Medizin in Göttingen, Paris, Madrid, Tübingen, Innsbruck und Heidelberg. Nach dem Staatsexamen 1956 wurde König im Jahr 1957 in Heidelberg mit einer Arbeit über Zytostatika promoviert. Die Approbation erhielt Prof. Karl König 1962. Seine Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin absolvierte er an der Ersten Medizinischen Universitätsklinik Hamburg. Danach wechselte König zur Erweiterung seiner psychosomatischen Kenntnisse an das Fachkrankenhaus für psychogene und psychosomatische Erkrankungen Tiefenbrunn bei Göttingen. 1971 schloss er seine Ausbildung als Psychoanalytiker ab. Von 1977 bis 1993 war Prof. König Vorsitzender des Instituts und Ausbildungszentrums „Lou Andreas-Salomé-Institut“. Seine Habilitationsschrift verfasste König über die Persönlichkeitsstruktur von Patienten mit Angstsymptomatik. 1981 wurde Prof. Karl König noch vor Einleitung des Habilitationsverfahrens zum Professor und Direktor der Abteilung Klinische Gruppenpsychotherapie an der Medizinischen Fakultät Göttingen berufen, die Leitung der Abteilung hatte König bis März 1997 inne.

Schwerpunkte seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeiten waren die gruppentherapeutischen Behandlungstechnik und die Behandlungstechnik der analytischen Kurztherapie.

Prof. Karl König war Vorstandsmitglied der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft sowie Vorstandsmitglied der International Society for Group-Psychotherapy und Ehrenmitglied der französischen Gesellschaft für Gruppenpsychotherapie. König war zudem Mitglied des Beirates der International Library for Group Psychotherapy in London.

Weitere Informationen:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller
Telefon 0551 / 39-9959, Fax 0551 / 39-9957
presse.medizin@med.uni-goettingen.de
www.universitatsmedizin-goettingen.de

 



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


vorherige Mitteilung   Übersicht   nächste Mitteilung