Antragsverfahren bei Neuplanung von Tierversuchen und Änderung laufender Programme

Zunächst ist zu klären, in welche Kategorie das Vorhaben fällt. Es gibt 3 Einstufungen:

Das Vorhaben ist

Am Jahresende muss eine Angabe über den tatsächlichen Tierverbrauch erfolgen.

Mitteilungs-, anzeige- oder genehmigungspflichtiger Tierversuch

Eingriffe und Behandlungen an lebenden Tieren, deren Erbgut eingeschlossen,

Verfahrensablauf

Bitte leiten Sie die entsprechenden Formulare zur Mitteilung, Anzeige oder Genehmigung immer an die Geschäftsstelle des Tierschutzbeauftragten (Frau Marlis Seipke, 01 C4.850). Bei genehmigungspflichtigen Tierversuchen durchläuft der Antrag dann die Tierschutzkommission der UMG und das Bewilligungsverfahren des Landesamts für Verbraucherschutz (LAVES) in Oldenburg.

Nach erteilter Genehmigung bzw. abgegebener Mitteilung unterliegt das Versuchsprogramm bestimmten Auflagen und Verpflichtungen. Dazu gehören auch die jährlich einzureichenden Tierzahlmeldungen.