Austausch und Vernetzung

Der Elternverteiler der Fachschaft

Über diesen Verteiler werden von der Fachschaft Medizin und dem Gleichstellungsbüro aktuelle Informationen  speziell für studierende Eltern verschickt, z. B. Informationen zu geplanten Treffen, Zeiten der Kinderbetreuung etc.
Sie als Eltern können über den Verteiler bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen zur besseren Vereinbarkeit von Studium und Familie mithelfen, indem Sie eigene Erfahrungen mit einbringen! 

Eltern-Kind-Frühstück

Zu Beginn jeden Semesters organisiert die Fachschaft ein Frühstück für studierende Eltern. Die Termine werden rechtzeitig (u. a. über den Elternverteiler) bekannt gegeben.

Eltern-Patenschaft für Medizin-Studierende mit Kind

Über eine Patenschaft können sich Studierende mit Kind in fortgeschrittener Studienphase mit Studierenden mit Kind vernetzen, die gerade ihr Studium aufgenommen haben oder Nachwuchs erwarten bzw. kürzlich Eltern geworden sind. Wer sich als Pate oder Patin zur Verfügung stellen möchte oder auf der Suche nach einer Patin oder einem Paten ist, kann sich an Katharina Seibel Katharina.seibel@stud.uni-goettingen.de wenden.

Tandemprogramm für Studierende mit und ohne Kinder

Das Tandemprogramm dient der Vernetzung von Studierenden mit und ohne Kind und wird vom FamilienService der Universität koordiniert.

Lernsamstage mit Kinderbetreuung

Um Studierenden die Vereinbarkeit von Studium und Familie zu erleichtern, werden an der Universität Göttingen Lernsamstage angeboten. Kinder von Studierenden zwischen 3 Monaten und 10 Jahren werden dort von zwei qualifizierten Betreuungspersonen der Kindertagespflegebörse betreut. Die Samstage können von studierenden Eltern auch für Austausch und Vernetzung genutzt werden.

Elterncafé des AStA der Universität

Das Elterncafé wird seit 2014 vom AStA der Universität organisiert und bietet Studierenden mit Kind die Möglichkeit, andere Eltern zu treffen und sich über wechselnde Themen zu informieren. Es wird dort professionelle Kinderbetreuung angeboten.

Elternkontaktbörse

Die Elternkontaktbörse ist ein Projekt zum Kennenlernen und Austauschen für studierende, mitarbeitende und lehrende Eltern, initiiert vom Gleichstellungsbüro der Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Es gibt Kaffee, Tee und Kekse für die Eltern und einen großen Spielteppich mit viel Spielzeug für die Kinder.

WhatsApp-Gruppe „UMG Eltern“

In dieser WhatsApp-Gruppe können sich studierende Eltern miteinander vernetzen. Interessierte wenden sich bitte an Katharina Seibel Katharina.seibel@stud.uni-goettingen.de.