Pflichtmodule im klinischen Studienabschnitt Humanmedizin

M6.x Repetitoriumsmodul

6. klinisches Semester

Modul-Koordination

Dr. Anne Kauffels-Sprenger
Einrichtung:
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie
Telefon:
+49 (0) 551 39-22612
E-Mail:
anne.kauffels@med.uni-goettingen.de

Termine

Beginn: 02.10.2017   Ende: 10.11.2017

Die Modulnachbesprechung findet am 10.11.2017 von 16:15-17 Uhr im HS 04 statt.

Termine für E-Prüfungen finden Sie auf Ihrem Laufzettel oder auf der aktuellen Übersicht im Studierendenportal.

Dort finden Sie ebenfalls die Ersatztermine, falls der unwahrscheinliche Fall eintrifft und die E-Prüfung wegen technischer Probleme ausfällt und verschoben werden muss.

Um Engpässe im Prüfungsraum bzw. Zeitverschiebungen nach Möglichkeit zu vermeiden, werden Nachschreiber gebeten, sich rechtzeitig im Studiendekanat bei Frau Junga-Parschau zu melden.

Kursanmeldung

Die Anmeldung zu den Modulen erfolgt automatisch. Nur bei Änderungs- bzw. Ergänzungswünschen ist es erforderlich, sich am Ende des vorangegangenen Semesters im Studiendekanat / Studierendenangelegenheiten zu melden.

Sprechzeiten für Beratungsgespräche

Nach Vereinbarung

Thematische Inhalte/Lernziele

Im Modul unterrichten chirurgische Disziplinen (Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie, Plastische- und Wiederherstellungschirurgie, Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie und Urologie) sowie das Fach Strahlentherapie zusammen mit Querschnittsfächern (Pathologie, Ethik und Geschichte der Medizin, Infektiologie/Immunologie). In den bereits zuvor absolvierten Modulen des 3. bis 5. klinischen Semesters wurden die Lerninhalte als systematische Krankheitslehre vermittelt. Nun sollen diese unter differentialdiagnostischen und –therapeutischen Aspekten sowie abgeleiteten Handlungsstrategien (prozedurales Wissen zu Diagnostik und Therapie) gelehrt und im Sinne eines Vertiefungsmoduls repetiert bzw. neu zusammengeführt werden. Aus den chirurgischen Fächern werden daher exemplarische Krankheitsbilder unter den genannten Aspekten aufgearbeitet. Eine Sonderstellung nehmen die Ethik, Allgemeinmedizin und Infektiologie/Immunologie ein. In diesen Fächern wird originär unterrichtet.

Die Inhalte des Moduls sind mit dem Göttingern Lernzielkatalog abgestimmt.  

Besonderheiten:

Leistungsbewertung

 

Fach / Querschnittsbereich   

%-Anteil *

 Q2 Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin  60
 Q9 Klinische Parmakologie/Pharmakotherapie  40

* Prozentualer Anteil an der jeweiligen Gesamtnote des Faches im Endzeugnis

Literatur

Empfohlene Literatur und Internet-Links werden in der Einführungsveranstaltung bekannt gegeben.

Organisatorische Hinweise

Alle Informationen zum Modul (Ablauf, Organisation), die Unterrichtsmaterialien (Folien der Seminare und Vorlesungen, Arbeitsaufträge, Zusammenfassungen, Differentialdiagnoselisten, Szenarien und OPs für das Video-OSCE) sowie die ausformulierten Lernziele können Sie über das Studierendenportal Stud.IP einsehen bzw. herunterladen.