Veranstaltungen


Wie können wir die Medizin individualisieren? Neue Konzepte, Methoden und Strukturen


Beginn:
10.12.2014, 11:00 Uhr
Ende:
10.12.2014, 19:00 Uhr
Reihe:
Workshop
Veranstalter:
Klinische Forschergruppe 179/2 (Biological Basis of Individual Tumor Response in Patients with Rectal Cancer), Institut für Ethik und Geschichte der Medizin

Information:
"Begrüßung"
Referentin: Prof. Dr. Silke Schicktanz, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Universitätsmedizin Göttingen

Panel I Inidvidualisierte Medizin - ein Konzept für die Zukunft?:
"Personalisierte Medizin - Bedeutung für die Universitätsmedizin"
Referent: Prof. Dr. Heyo K. Kroemer, Vorstand Forschung und Lehre, Universitätsmedizin Göttingen

"Personalisierte Medizin - ein neues Vertsändnis für Medizin"
Referentin: Dr. Anne Eckhardt, risicare GmbH, Zollikerberg, Schweiz

Panel II Kommunikation komplexer Medizintechnologie:
"Rethinking Wissenskommunikation: Wissenstransfer in und um medizinische Studien"
Referentin: Dr. Christine Holmberg, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin School of Public Health

"Kann die individualisierte Medizin individualisierten Wissenstransfer für die Patienten leisten?
Referentin: Dr. Britta Lang, Universitätsklinikum Freiburg, Deutsches Cochrane Zentrum

Panel III Implikationen für eine öffentliche Gesundheistversorgung:
"Personalisierte Prävention -sind Gesundheitsrisiken individuell beherrschbar (oder sozial bedingt)?"
Referentin: Prof. Dr. Julika Loss, Universität Regensburg, Medizinische Soziologie

"Health Technology Assessment von personalisierter Medizin in der Onkologie: Welche Besonderheiten gibt es?"
Referentin: Dr. Petra. Schnell-Inderst, UMIT - University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology, Hall, Österreich

Ab 17:00 Uhr öffentliche Podiumsdiskussion

Um Anmeldung bis zum 01. Dezember 2014 wird gebeten. Tagungsgebühr 25,00 Euro.

Ort:
Sternwarte, Geismar Landstraße 11
Telefon:
Telefon (0551) 39-9673
E-Mail:
julia.perry@medizin.uni-goettingen.de