Stellenanzeigen

Stellenanzeige vom 04.08.2017   zu besetzen ab: 04.08.2017
Institut für Molekulare Onkologie

Die Sektion für Zelluläre Onkologie des Instituts für Molekulare Onkologie am Göttinger Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (GZMB) der Georg-August Universität Göttingen / Universitätskrebszentrum Göttingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung seines Teams einen

Doktoranden (w/m)
befristet auf 3 Jahre, Teilzeit (19,25 Std./Wo.) | Entgelt nach TV-L

Projekt:
Im Rahmen des zellbiologisch/tumorbiologisch ausgerichteten Doktoranden-Projekts (Dr. rer. nat.) wollen wir die Rolle von DNA Replikationsstress für die Erzeugung von strukturellen und numerischen Chromosomenaberrationen untersuchen. Diese Karyotyp-Veränderungen sind Hauptkennzeichen von Tumorzellen und stellen einen wichtige Grundlage der Tumorevolution dar.

Weitere Stichworte zum Thema:

  • Mitose, Zellzyklus, Tumorsuppressor

Methoden:

  • humane Zellkultur, Transfektionen, siRNA, siRNA Screens, Mikroskopie, Deconvolutionsmikroskopie, Live-Cell Mikroskopie, FACS, Westernblots, Immunpräzipitation, rekombinate Proteinexpression etc.

Unsere letzten Publikation zum Thema:

  • Stolz et al., Nature Cell Biology 2010
  • Ertych et al., Nature Cel Biology 2014
  • Stolz et al., EMBO Rep. 2015
  • Lüddecke et al., 2015
  • Stolz et al., Cell Cycle 2015
  • Ertych et al., PNAS 2016

Wir bieten:

  • ein sehr spannendes und hochaktuelles Forschungsfeld und -umfeld
  • eine state of the art Laborausstattung
  • eine optimale Betreuung
  • die Verwendung eines weiten Methodenspektrums der Molekular- und Zellbiologie
  • klare medizinisch relevante wissenschaftliche Fragestellungen der Grundlagenforschung
  • die Teilnahme an strukturierten Graduiertenprogrammen (z. B. die Graduiertenschule GGNB, die im Rahmen der Exzellenzinitiative gefördert wird) ist möglich

Wir suchen:

  • Kandidaten mit einem sehr guten Masterabschluss (z.B. für Molekulare Medizin. Humanbiologie, Biologie, Biochemie oder vergleichbare Abschlüsse)
  • Kandidaten mit großer Freude an der Wissenschaft und hoher Eigenmotivation und großem Interesse  an zellbiologischen Vorgängen in der Zelle
  • Erfahrungen mit Molekular- und Zellbiologischen Arbeitstechniken sowie Erfahrung im Umgang mit humane Zellkulturen wären ein Plus
  • Kenntnisse in der Zellbiologie, insbesondere von Regulationswegen des Zellzyklus, der DNA Replikation und der Mitose wären ideal


Der Beginn der Arbeit erfolgt nach Absprache und ist flexibel.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Zeugnissen, einem Motivationsschreiben sowie die Kontaktdaten von zwei Referenzen als ein zusammengefasstes PDF an Prof. Dr. Holger Bastians: holger.bastians@uni-goettingen.de

Die Universitätsmedizin Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Der beruflichen Teilhabe von schwerbehinderten Menschen sieht sich die Universitätsmedizin Göttingen in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Personen nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen möglichst bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 13.10.2017 an:

Universitätsmedizin Göttingen
Institut für Molekulare Onkologie
Herrn Prof. Dr. Holger Bastians
Leiter Sektion für Zelluläre Onkologie
Justus-von-Liebig-Weg 11
37077 Göttingen
Tel.: 0551/39-33823
Fax: 0551/39-9320
E-Mail: holger.bastians@uni-goettingen.de
Web: http://www.moloncol.med.uni-goettingen.de/de/content/researchgroups/101.html

Fahrt- und Bewerbungskosten können nicht erstattet oder übernommen werden.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail im PDF-Format ein.

Downloads