Studium

Stipendien für Studierende

An der Medizinischen Fakultät der Universitätsmedizin Göttingen können sich Studierende ab sofort für die Aufnahme in ein Stipendienprogramm bewerben. Das Stipendienprogramm sieht drei Fördermöglichkeiten vor:

  1. Die Förderung von Forschungsaufenthalten im In- und Ausland mit der Zielsetzung der Promotion.
  2. Die Förderung von praktischen Tätigkeiten (Famulaturen und PJ) im In- und Ausland.
  3. Die Förderung von Weiterbildungen zur Erlangung didaktischer und fachlicher Kenntnisse, um als studentische/r Tutor/in arbeiten zu können.

Die Anträge sind jeweils zum 1. Mai für eine Förderung ab dem Wintersemester und zum 1. November für eine Förderung ab dem Sommersemester zu stellen. Genauere Informationen erteilt der GB Lehre.

Mutterschutz für Studentinnen

Eine fakultätsinterne Regelung der Medizinischen Fakultät räumt Studentinnen den gleichen Schutz für werdende Mütter wie schwangeren Mitarbeiterinnen ein. Den Studentinnen sollen durch ihre Schwangerschaft für ihre Ausbildung keine Nachteile entstehen. Eine entsprechende Initiative des Dekans der Medizinischen Fakultät sichert ihnen ausdrücklich Unterstützung beim Fortsetzen ihres Studiums zu.

Studentinnen wird empfohlen, ihre Schwangerschaft so früh wie möglich im Servicezentrum für Studierende zu melden. Sie erhalten dort einen "internen Mutterpass" der Medizinischen Fakultät. Diese Bescheinigung soll ihnen helfen, ihren besonderen Schutzanspruch für die Zeit der Schwangerschaft geltend zu machen.

Ein Merkblatt für schwangere Studentinnen wird allen Studentinnen der Medizinischen Fakultät zu Beginn ihres Studiums ausgehändigt und liegt im Studiendekanat aus. Der Betriebsärztliche Dienst bietet spezielle Beratungen für schwangere Studentinnen an. Wenn erforderlich, nimmt der Betriebsärztliche Dienst eine "Arbeitsplatzbesichtigung" vor und berät die Ausbilder/innen.

Studieren mit Kind

Detaillierte Informationen rund um das Thema "Studieren mit Kind" erhalten Sie auf den Seiten des Studiendekanats. Hier finden Sie Hinweise zur Schwangerschaft, zur Studienorganisation, zur Infrastruktur (Wickel- und Stillraum), zu dem im Sommersemester 2015 eingeführten Elternpass und den daran geknüpften Maßnahmen, zu Kinderbetreuung sowie zu Möglichkeiten, mit anderen Eltern in Kontakt zu treten. Nützliche weiterführende Links sind dort ebenfalls aufgeführt

Psychotherapeutische Ambulanz für Studierende

Die Psychotherapeutische Ambulanz für Studierende bietet schnelle und unkomplizierte Hilfe bei akuten Krisen, bei Arbeits- und Lernstörungen, bei Kontaktschwierigkeiten, Ängsten (z.B. Examensängsten), bei Partnerschaftskonflikten und bei psychischen und psychosomatischen Symptomen. Termine für ein Erstgespräch werden in der Regel sehr schnell vergeben – meist dauert es nicht länger als 10 Tage. In akuten Notfallsituationen können Gespräche noch am gleichen Tag stattfinden. Die Behandlung wird über den Krankenschein abgerechnet.

Kontakt: Psychotherapeutische Ambulanz für Studierende, Humboldtallee 38, 37073 Göttingen, Tel.: 0551/ 394596, Email: psyber@gwdg.de

Downloads