Rechtliche Grundlagen

"Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin". (GG Art. 3, Abs. 2).

Weitere rechtliche Grundlagen für den Gleichstellungsauftrag der UMG (Fakultät und Klinik) sind das Niedersächsische Hochschulgesetz, das Niedersächsische Gleichstellungsgesetz und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz.

Für die Universitätsmedizin ist die Grundordnung der Universität gültig. Die UMG hat für die Jahre 2009 bis 2014 einen Gleichstellungsplan erstellt.

Rechtliche Grundlagen für die Gleichstellungsarbeit als Download:

Downloads