Verfahrensweg

Grundsätzlich werden alle Vorschläge zunächst aufgenommen.

Die Bearbeitung erfolgt nach einem festgelegten Verfahren.

Zunächst wird eine Prüfung vorgenommen:

Diese Vorschläge werden nicht begutachtet und durch die Bewertungskommission bewertet, sondern die Vorschlagenden werden durch die Beauftragte für das Betriebliche Vorschlagswesen direkt informiert.

Alle Vorschläge, die diese erste Prüfung bestanden haben, werden:

Wie werden Vorschläge aus dem eigenen Arbeitsumfeld behandelt?

Verbesserungsvorschläge, die sich aus der pflichtgemäßen Erledigung der eigenen direkten Dienstaufgabe ergeben, müssen an die Vorschlagenden zurückgegeben werden.
Da aber die Kenntnisse für Verbesserungen oft im unmittelbaren Arbeitsumfeld liegen, werden Vorschläge, die über die eigentliche Dienstaufgabe des Vorschlagenden hinausgehen, durchaus berücksichtigt. Die Bewertungskommission kann bei positiver Begutachtung auch über eine Teilprämie entscheiden.

Verfahrensablauf


Verfahrensablauf Betriebliches Vorschlagswesen


Mitglieder der Bewertungskommission für das Betriebliche Vorschlagswesen

Die Bewertungskommission besteht aus sechs Mitgliedern. Davon werden 3 Mitglieder vom Vorstand benannt, 3 Mitglieder benennt der Personalrat. Der Vorsitzende wird aus dem Kreis der Mitglieder der Bewertungskommission vom Vorstand bestellt. Die Beauftragte für das Betriebliche Vorschlagswesen nimmt mit beratender Funktion an den Sitzungen der Bewertungskommission teil.