Studium und Beruf mit Kind

Die UMG unterstützt Sie in der Schwangerschaft sowie bei der Suche nach einem regulären Betreuungsplatz für Ihr Kind und berät zu flexiblen Betreuungsangeboten (z.B. in "Notfällen" und Randzeiten). Das Gleichstellungsbüro bietet einmal pro Jahr eine Ferienbetreuung für Ihr Kind an. Ansprechperson für Fragen zum Thema Studium und Beruf mit Kind ist Nina Vogel.

Schwangerschaft

Der gesetzliche Mutterschutz hat die Aufgabe, Schwangere und das Kind vor Gefährdungen, Überforderung und Gesundheitsschädigung am Arbeitsplatz, vor finanziellen Einbußen sowie vor dem Verlust des Arbeitsplatzes während der Schwangerschaft und einige Zeit nach der Geburt zu schützen (Mutterschutzgesetz, MuSchG). Weitere Regelungen zum gesundheitlichen Schutz vor Gefahren, Überforderung und der Einwirkung von Gefahrstoffen am Arbeitsplatz finden sich unter anderem in der Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz (MuSchArbV). Damit die UMG die Mutterschutzbestimmungen einhalten kann, sollten Sie eine Schwangerschaft und den mutmaßlichen Tag der Entbindung schnellstmöglich melden. Schwangere Beschäftigte und Studierende wenden sich bitte an den Betriebsärztlichen Dienst bzw. an das Studiendekanat.

Kinderbetreuungsangebote

Reguläre Kinderbetreuungsangebote

Die Kindertagesstätte ist eine betriebseigene Einrichtung, die Kinder von Beschäftigten der Universitätsmedizin Göttingen betreut. Die Kindertagesstätte bietet Plätze im Krippen-, Kindergarten und Hortbereich an.

Für Beschäftigte der Universitätsmedizin Göttingen werden Kinderbetreuungsangebote im ASC Kinderbewegungshaus im Waldweg 26 angeboten. Das Betreuungsangebot richtet sich vorrangig an Kinder von Wissenschaftler*innen.

Weitere reguläre Kinderbetreuungsangebote

Flexible Kinderbetreuungsangebote

Die Universitätsmedizin Göttingen hat eine Kooperation mit der Kindertagespflegebörse Göttingen geschlossen. Sie hilft bei der Vermittlung von Betreuungspersonen, bietet Qualifizierungsmaßnahmen für Betreuungspersonen an und berät zu allen mit einer Tagesbetreuung zusammenhängende Fragen (Informationsblatt als Download auf dieser Seite).

Die UMG und die Kindertagespflegebörse Göttingen kooperieren im Rahmen der "Notfall-Betreuung" miteinander. Angehörige der UMG können nach vorheriger Anmeldung bei der Kindertagespflegebörse bis zu viermal im Jahr eine so genannte Notfallbetreuung für ihre Kinder in Anspruch nehmen (z.B. in Randzeiten wie nachmittags, abends oder an Wochenenden). Die Kindertagespflegebörse vermittelt Ihnen eine geeignete Betreuungsperson und die UMG finanziert die Betreuung von 4 Terminen (Informationsblatt als Download auf dieser Seite).

Dieses Kinderbetreuungsangebot entstand auf Initiative der Personalentwicklung, der Ökumenischen Krankenhaushilfe ("Grüne Damen"), der Gleichstellungsbeauftragten und dem Vorstand des Bereiches Humanmedizin. Sie ist ein kostenloser Service für Besucher*innen sowie Patient*innen, die ihre Kinder mitbringen und während ihres Besuches im Klinikum betreuen lassen wollen. Auch Kindern von Beschäftigten und Studierenden steht dieses Angebot offen, z.B. wenn es plötzliche Engpässe bei der regulären Betreuung gibt oder der Besuch einer Lehrveranstaltung sonst nicht möglich wäre. Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 10 Jahren werden bis zu 2 Stunden betreut. Die Kinderbetreuungseinrichtung befindet sich im Pavillon im Eingangsbereich des Klinikums (Westhalle). Die Öffnungszeiten sind zurzeit Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 09:30 bis 12:30 Uhr und Freitag von 15:00 bis 18:00 Uhr. Bitte beachten Sie die aktuellen Aushänge im Haus.

Angebote für Studierende mit Kind

Detaillierte Informationen rund um das Thema Studieren mit Kind erhalten Sie auf den Seiten des Studiendekanats. Dort finden Sie Hinweise zur Studienorganisation, zu dem im Sommersemester 2015 eingeführten Elternpass und den daran geknüpften Maßnahmen sowie zu Möglichkeiten mit anderen Eltern in Kontakt zu treten. Nützliche weiterführende Links sind dort ebenfalls aufgeführt.

Studentinnen mit Kind in der Abschlussphase der Promotion können ein Familienabschlussstipendium beantragen. Das Stipendium beträgt 300 Euro pro Monat und wird für die Dauer von max. drei Monaten gezahlt (Informationsblatt und Antragsformular als Downloads auf dieser Seite).

Studierende, die neben der regulären Betreuung für ihre Kinder Betreuungsbedarf haben (z.B. während Lehrveranstaltungen oder der Vorbereitung auf oder der Teilnahme an einer Prüfung), können die Veranstaltungs- und Lernbetreuung nutzen. Die Betreuung findet punktuell statt und erfolgt durch qualifizierte Betreuungspersonen der Kindertagespflegebörse Göttingen. Studierende mit Betreuungsbedarf wenden sich bitte möglichst frühzeitig vor dem angedachten Betreuungstermin an das Gleichstellungsbüro.

Die flexible Kinderbetreuung ist ein Angebot der Universität Göttingen in Kooperation mit der Kindertagespflegebörse Göttingen. Die Universität bezuschusst Kinderbetreuung während Studienveranstaltungen in Randzeiten (nachmittags, abends oder an Wochenenden). Das Programm steht Studierenden der UMG offen.

Um Studierenden die Vereinbarkeit von Studium und Familie zu erleichtern, werden an der Universität Göttingen Lernsamstage angeboten. Kinder von Studierenden zwischen 3 Monaten und 10 Jahren werden dort von zwei qualifizierten Betreuungspersonen der Kindertagespflegebörse Göttingen betreut. Die Samstage können von studierenden Eltern auch für Austausch und Vernetzung genutzt werden. Das Programm steht Studierenden der UMG offen.

Angebote für Wissenschaftlerinnen mit Kind

An der UMG beschäftigte Wissenschaftlerinnen, die während Schwangerschaft, Mutterschutz oder Stillzeit ihrer experimentellen Arbeit temporär nicht nachgehen können, haben die Möglichkeit eine Laborassistenz zu beschäftigen. Das Gleichstellungsbüro übernimmt die Kosten bis zu einer Höhe von 2.500 Euro pro Antrag (Informationsblatt und Antragsformular als Downloads auf dieser Seite).

An der UMG beschäftigte Wissenschaftlerinnen, die ein oder mehrere Kleinkinder auf Reisen zu Tagungen oder Fortbildungen mitnehmen möchten, können einen Reisekostenzuschuss beantragen. Das Gleichstellungsbüro erstattet die Mehrkosten, die durch die Mitnahme entstehen. Der Zuschuss beträgt max. 250 Euro pro Reise und kann bis zu zweimal im Jahr gewährt werden (Informationsblatt und Antragsformular als Downloads auf dieser Seite).

 

 

 

Downloads