Spendenprojekte

Mit einer zweckgebundenen Spende können Sie eines der nachfolgend aufgeführten Projekte direkt unterstützen:

Kleine Rücken brauchen Hilfe - UMG-Spendenkampagne

Jahr für Jahr werden weit über 1.000 Kinder mit schweren Fehlbildungen der Wirbelsäule im Operativen Kinderzentrum (OPKIZ) der UMG behandelt. Ein Großteil der jungen Patienten muss schon im Kleinkindalter am Rücken operiert werden. Oft sind bis in die Pubertät hinein mehrmals jährlich weitere Operationen nötig. Dies schließt wiederholte Röntgenuntersuchungen der ganzen Wirbelsäule ein. Dadurch ist der gesamte kindliche Rumpf immer wieder radiologischer Strahlung ausgesetzt. Dies führt zu erheblichen Strahlenbelastungen. Dieses wollen wir ändern.  Bitte helfen Sie uns dabei und unterstützen Sie unsere Spendenaktion „Kleine Rücken brauchen Hilfe“. Lesen Sie auf der folgenden Unterseite mehr dazu.

ROCK-ALS: Eine Studie schenkt Hoffnung

Die Amyotrohe Lateralsklerose (ALS) ist eine Erkrankung des Nervensystems, die innerhalb kurzer Zeit zum Tod führt und für die es bislang keine wirksame Therapie gibt. In der Klinik für Neurologie der UMG ist man bei der Behandlung dieser leidvollen Erkrankung einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Im Rahmen der internationalen ROCK-ALS Studie wird nun untersucht, ob der Verlauf der ALS-Erkrankung verlangsamt werden kann. Unterstützen Sie die diese Studie und helfen Sie, diese furchtbare Erkrankung behandelbar zu machen. Lesen Sie auf der folgenden Unterseite ROCK-ALS: Eine Studie schenkt Hoffnung mehr dazu.

Eine große Hilfe – die ambulante Breast and Cancer Care Nurse des UniversitätsKrebszentrums Göttingen

Die ambulante „Breast and Cancer Care Nurse“ ist eine „Pflegeexpertin für Krebserkrankungen“. Sie steht krebskranken Patientinnen und Patienten mit Rat und Tat zu Seite. Wie eine „Lotsin“ begleitet die ambulante „Breast and Cancer Care Nurse“ die Betroffenen intensiv durch alle Phasen der Erkrankung. Darüber hinaus macht sie Hausbesuche. Durch die Hausbesuche können Betroffene auch in ländlichen Regionen betreut werden, wo es kaum Unterstützungsangebote gibt. Die Stelle der ambulante „Breast and Cancer Care Nurse“ am UniversitätsKrebszentrums Göttingen (G-CCC) wird derzeit vorwiegend über Spenden finanziert. Lesen Sie auf der Unterseite ambulante Breast and Cancer Care Nurse mehr dazu.

Unterstützen Sie die kindliche Hirntumorforschung

Jedes Jahr erkranken 60-70 Kinder an einem Ponsgliom und verwandten, aggressiven Hirntumoren in Deutschland. Vor allem das Ponsgliom (Tumore, die sich im unteren Teil des Hirnstamms (Pons) bilden) ist leider immer noch unheilbar: 90% der Kinder sind nach 2 Jahren bereits verstorben und 99% nach 5 Jahren. An dieser traurigen Situation hat sich trotz der Fortschritte der modernen Medizin weltweit seit Jahrzehnten nichts geändert. Schenken Sie Hoffnung und unterstützen Sie Forschungsprojekte zur Behandlung von kindlichen Hirntumoren. Lesen Sie auf der folgenden Unterseite mehr dazu.

Luftsprung - Sportprojekt für krebskranke Kinder

Auch für krebskranke Kinder gilt, Bewegung stärkt die Muskeln und Ausdauer. Sport macht Spaß und gibt Kraft, die zum Teil langwierigen Therapien durchzuhalten. Das Projekt „Luftsprung“ ist ein Sport- und Bewegungsangebot für krebserkrankte Kinder und Jugendliche. Luftsprung wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Lesen Sie auf der folgenden Unterseite mehr dazu.

Ein Herz für die Klinikschule

Die Klinikschule an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin hilft kranken Kindern und Jugendlichen, den Anschluss an den Unterricht ihrer Schulen zu erhalten. Anschauungsmaterialien wie ein Herz-Modell oder ein Molekülbaukasten machen den Unterricht am Krankenbett anschaulich und spannend. Für die Anschaffung solch besonderer Unterrichtsmaterialien benötigen wir Unterstützung. Lesen Sie auf der folgenden Unterseite mehr dazu.

Mit modernster Roboterchirurgie neue Chancen eröffnen!

Viele Operationen können heutzutage mit modernen minimalinvasiven Verfahren („Schlüssellochchirurgie“) durchgeführt werden. Patienten profieren von den Roboter-gestützten OP-Systemen z.B. durch hervorragende funktionelle und kosmetische OP-Ergebnisse, weniger postoperative Schmerzen und eine schnellere Genesung. Die UMG verfügt über eine ausgezeichnete Expertise im Bereich der Roboterchirurgie und setzt das daVinci-Robotersystem bei Operationen interdisziplinär ein. Die operative Behandlung der Patienten soll zukünftig noch weiter verbessert werden. Daher plant die UMG den Aufbau eines Zentrums für Innovative Operative Medizin. Dort soll das OP-Robotersystem der neusten Generation zum Einsatz kommen: ein „daVinci Xi“! Lernen Sie die Vorzüge dieses einzigartigen Systems auf der Unterseite daVinci-OP-Roboter kennen.

Ansprechpartner
Fr. Schreiber
Gabriele Schreiber
Geschäftsstelle Stiftung - Bereichsleitung Fundraising
Telefon:
0551-39-132 78
Telefax:
0551-39-130 13278
E-Mail:
gabriele.schreiber@med.uni-goettingen.de
Ort:
Robert-Koch-Str. 42, 37075 Göttingen