Personal A-Z

Dienstreise

Genehmigung einer Dienstreise

Jede Dienstreise muss durch die zuständige Stelle vor Antritt der Reise schriftlich genehmigt werden. Zuständig für Dienstreisen im Inland ist der/die Leiter/in der Einrichtung. Auslandsdienstreisen und alle Reisen der Leiter/in der Einrichtung werden vom G3-21 - Personalabteilung - genehmigt und müssen dort vorgelegt werden. Da Beschäftigte der Universitätsmedizin nicht in eigenen Angelegenheiten tätig werden dürfen, kann sich niemand die eigene Dienstreise selbst genehmigen.

Bitte beantragen Sie die Genehmigung einer Dienstreise rechtzeitig (mind. 2 Wochen vor Antritt der Reise). Um die Genehmigung bearbeiten zu können, muss der/die Antragsteller/in den Antrag auf Genehmigung vollständig ausfüllen.

Abrechnung einer Dienstreise

Nach Durchführung Ihrer Dienstreise, können Sie für die persönlich verauslagten Kosten eine Rückerstattung beantragen. Dazu müssen Sie die Reisekostenrechnung vollständig ausfüllen und zusammen mit der Dienstreisegenehmigung und den Originalbelegen beim Sachgebiet G3-22 - Personalentwicklung und -management - einreichen.

Aufwendungen, die ausnahmsweise von der Dienststelle bereits bezahlt worden sind, dürfen bei der Reisekostenabrechnung nicht mehr mit angegeben werden.

Die Reisekostenabrechnung ist innerhalb eines halben Jahres nach Beendigung der Dienstreise (gesetzliche Ausschlussfrist) schriftlich zu beantragen.

Bei offenen Fragen finden Sie Erläuterungen in den Dienstreiseregelungen der Universitätsmedizin Göttingen.

Fragen zum Thema Dienstreise beantworten Ihnen die Ansprechpartnerinnen im Sachgebiet G3-22 Personalentwicklung und Personalmanagement gern zur Verfügung.

Verweise / Weitere Informationen
Downloads

Rechtliches
Gesetze, Verordnungen, Rundschreiben

Antrag und Genehmigung von Dienstreisen

Dienstreiseantrag (ohne Kostenübernahme durch Dritte)
35,74 KB / Letzte Änderung: 05.09.2017

Reisekosten - Abrechnung


Übersicht