Presseinformationen

Presseinformation Nr. 099 vom 17. September 2018

Great Barrier Run: UMG-Teams erfolgreich

11 UMG-Teams am Start des Great Barrier Run des Göttinger Hochschulsports. Team „UMG BGM“ belegt Platz zwei auf der 5 Kilometer-Strecke.


Great-Barrier-Run_UMG-Teams_PIG-inter-250.jpg
Great Barrier Run 2018: Guten Mutes vor dem Start…: 11 UMG-Teams mit 120 Mitarbeitern. Foto: umg


Great-Barrier-Run_UMG-Teams_PIG-inter-200.jpg
Great Barrier Run 2018: …und voll motiviert: 11 UMG-Teams mit 120 Mitarbeitern. Foto: umg


(umg) Mit viel Spaß und großem Einsatz nahmen am diesjährigen Great Barrier Run des Göttinger Hochschulsports erstmals auch elf Teams aus der Universi-tätsmedizin Göttingen (UMG) teil. Damit war die UMG mit knapp 120 Mitarbeitern das insgesamt größte Team unter den angetretenen Firmen.

Das Laufevent des Hochschulsports Göttingen verbindet alle Elemente miteinander, die ein besonderes Lauferlebnis ausmachen. Dazu zählt eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Laufstrecke quer über das Gelände des Hochschulsports. Die Strecke lief durch den Wald, über Treppen und durch das Stadion. Die Teams konnten wählen, ob sie auf einer Strecke von fünf oder zehn Kilometern antreten. Auf der Strecke gab es über 20 Hindernisse, die es in sich hatten: Die Barrieren mussten kletternd, springend oder im Krabbeln überwunden werden.

Die Teams der UMG waren bunt gemischt. Beteiligt haben sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter u.a. aus den Berufsgruppen Pflegedienst, IT, Administration und ärztlichem Bereich. Und das mit Erfolg: Team „UMG BGM" belegte den 2. Platz von 257 angetretenen Teams auf der Strecke über 5 km. Das einzige Team aus der UMG, das bei der Strecke über 10 km teilgenommen hatte, das „Team Nephro", belegte dort einen guten 15. Platz.

Organisiert hatte die Teilnahme für die UMG das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Die Leiterin des BGM, Dr. Sabrina Rudolph, zog am Ende ihr Fazit: „Es hat unglaublich viel Spaß gemacht mit so vielen Kolleginnen und Kollegen aus der UMG gemeinsam am Start zu sein. Für uns stand heute nicht das Ergebnis, sondern der Teamgedanke im Vordergrund. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben alles gegeben, sich gegenseitig beim Überwinden der Hindernisse toll unterstützt und super Leistungen erbracht. Das Event war vom Hochschulsport perfekt organisiert. Im nächsten Jahr werden wir auf jeden Fall wieder gemeinsam mit dabei sein."

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 2/2
Stefan Weller Robert-Koch-Str. 42, 37075 Göttingen Telefon 0551 / 39-9959
presse.medizin@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


vorherige Mitteilung   Übersicht   nächste Mitteilung