Presseinformationen

Presseinformation Nr. 096 vom 13. September 2018

16 OTA mit erfolgreichem Abschluss

Schule für Operationstechnische Assistenz (OTA) der Bildungsakademie der Universitätsmedizin Göttingen feiert ihre Absolventinnen und Absolventen.


UMG_OTA-Absolventen_2018_(2)_PIG-inter.jpg
16 Absolventinnen und Absolventen der OTA-Schule an der Bildungsakademie der UMG mit den Lehrkräften des OTA-Schulteams. Foto: umg/spförtner


(umg) 16 Auszubildende haben ihre Ausbildung zur Operationstechnischen Assistenz (OTA) an der Bildungsakademie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) erfolgreich abgeschlossen. In einer Feierstunde haben die Operationstechnischen Assistentinnen und Assistenten ihre Abschlusszeugnisse im Hörsaal der Bildungsakademie entgegengenommen. Damit können die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen die Berufsbezeichnung „OTA“ führen.
 

Die beruflichen Perspektiven für die OTA sind deutschlandweit aufgrund des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels sehr günstig. Mit ihrem spezialisierten Fachwissen sind die OTA eine wichtige Unterstützung der Behandlungsteams in den Funktionsbereichen OP, der chirurgischen Notaufnahme und der Endoskopie.
 

Zu den Aufgaben einer OTA zählen unter anderem die Vor- und Nachbereitung des Operationssaales, der Untersuchungsräume und der chirurgischen und endoskopischen Instrumente. Weiterhin betreuen und begleiten die OTA die Patienten während ihres Aufenthaltes in den Funktionsbereichen.
 

Die Absolventinnen und Absolventen des OTA-Jahrgangs 2015 bis 2018:
Ann-Christin Fischer, Jonas Lüdecke, Kai Ruhnau, Ramona Sobottka, Yasmin Stefke, Nele Wallmann (Universitätsmedizin Göttingen); Francesca Ghabouli-Dashti, Maximilian Voigts (Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende); Ann-Kathrin Möller, Laura Ueberschär (Hufeland Klinikum, Standorte Bad Langensalza und Mühlhausen); Lukas Großer, Felice Wacker (Asklepios Harzklinik Seesen); Stina Waschke, Franziska Schelletter, Nicole Wins (Klinikum Werra-Meißner, Standorte Witzenhausen und Eschwege); Lena Kaufmann (Eichsfeld Klinikum)
 

Die dreijährige Ausbildung zur OTA wird an der Bildungsakademie der UMG in Zusammenarbeit mit Krankenhäusern der Region angeboten. Der Bewerbungszeitraum ist jedes Jahr vom 1. September bis 28. Februar.
 

Mehr Informationen:
http://www.med.uni-goettingen.de/de/content/service/11147.html.

 

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Bildungsakademie
Schule für Operationstechnische Assistenz
Karin Schumann
Telefon 0551 / 39-81 90 oder 39-66 920
Humboldtallee 11, 37073 Göttingen
ota@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


vorherige Mitteilung   Übersicht   nächste Mitteilung