Presseinformationen

Presseinformation Nr. 151 vom 12. Oktober 2017

Ausbildung erfolgreich beendet: 14 Labor-MTA erhalten Diplome

MTA-Schule Labor der UMG-Bildungsakademie feiert erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2017. Vier von ihnen bleiben an der Universitätsmedizin Göttingen.


14 Absolventinnen und Absolventen der MTA-Schule Labor der Universitätsmedizin Göttingen freuen sich mit ihren Ausbildern, Michaela Beuße-Jendraszek, Sigrid Kirchhoff, Dr. Susanne Koch, Jutta Rhode, Marion Seidel, Schulleiter Wolfgang Klein-Kühne sowie der Sekretärin Alice Wittschieber und dem Histologiedozenten Dr. Hartmut Wolf, über ihre erfolgreichen Abschlüsse. Foto: umg/spförtner

(umg) 3.170 Ausbildungsstunden in Theorie und Praxis sowie 1.230 Stunden praktische Ausbildung in verschiedenen Laboren liegen hinter den Absolventinnen und Absolventen der MTA-Schule Labor an der Bildungsakademie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Gut gerüstet starten sie so in ihr Berufsleben. Mit einer feierlichen Übergabe der Urkunden schloss am Donnerstag, dem 28. September 2017, der dreijährige Ausbildungszyklus der Medizinisch-technischen Labortoriumsassistentinnen und -assistenten. 14 Absolventinnen und Absolventen erhielten ihre Diplome. Sie sind jetzt berechtigt, die Berufsbezeichnung „Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz“ zu tragen. Vier von ihnen übernimmt die UMG direkt als neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

DIE ABSOLVENTINNEN UND  ABSOLVENTEN

Cornelia Boht, Svenja Durairajan Joseph, Birte Emmig, Hannah Figge, Dmitrii Gumenskii, Clara Hannasky, Claudia Holtzhausen, Julaisy Lemke, Laura Margraf, Milena Marro, Elena Nikiforov, Melina Nußbaum, Oliver Schiffer, Lea Winterhoff.

„Die Techniken in den Laboratorien entwickeln sich fortwährend weiter. Die MTA-Labor-Ausbildung bereitet die Absolventen auf einen hoch-technisierten Beruf vor. Eine gute Ausbildung ist ein Vorteil auf dem Arbeitsmarkt. Viele der Schülerinnen und Schüler erhalten schon während ihrer Praktikumszeit Angebote für eine Anstellung nach dem Examen“, sagt Wolfgang Klein-Kühne, Leiter der MTA-Schule Labor der UMG-Bildungsakademie.

Die MTA-Schule Labor der Bildungsakademie an der UMG bietet jedes Jahr 25 Ausbildungsplätze. Die Ausbildung bringt die Schülerinnen und Schüler von Beginn an mit modernsten Anforderungen in der Labortechnik in Kontakt. Ein Blockunterricht und der Einsatz in Forschungslaboren, in denen mit molekularbiologischen Methoden gearbeitet wird, ist fester Bestandteil der Ausbildung. Ein Teil der praktischen Ausbildung kann über ein Erasmus-Stipendium im europäischen Ausland absolviert werden. Die dreijährige Ausbildung beginnt jedes Jahr Mitte Oktober.

Mehr Informationen: www.med.uni-goettingen.de/de/content/service/schulen_mtalabor.html

 

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Bildungsakademie
MTA-Schule Labor
Telefon:0551-39-66103, Telefax:0551-39-13334
mtla-schule@med.uni-goettingen.de
Humboldtallee 11, 37073 Göttingen

Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Telefon 0551 / 39-9959, Fax 0551 / 39-9957
presse.medizin@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


vorherige Mitteilung   Übersicht   nächste Mitteilung