Presseinformationen

Presseinformation Nr. 090 vom 09. Juni 2017

Sommerfest der Palliativmedizin

Die Klinik für Palliativmedizin feiert am Samstag, dem 17. Juni 2017, von 14:30 bis 18:00 Uhr ihr Sommerfest im Patientengarten am Bettenhaus 2 des Universitätsklinikums Göttingen.


(umg) Es ist bereits gute Tradition in Göttingen und Umgebung: Am Samstag, dem 17. Juni 2017, veranstaltet die Klinik für Palliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) zum 17. Mal ihr jährliches Sommerfest. Patienten, Angehörige, Freunde und Interessierte der Göttinger Palliativmedizin sind herzlich eingeladen. Das Fest beginnt um 14:30 Uhr und findet im Patientengarten des Universitätsklinikums Göttingen direkt am Bettenhaus 2 statt. Bei schlechtem Wetter stehen Zelte bereit.

Sommerfest der Palliativmedizin
Samstag, 17. Juni 2017, 14:30 bis 18:00 Uhr
im Patientengarten am Osteingang hinter dem Bettenhaus 2
Universitätsklinikum Göttingen
Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen
Parkmöglichkeiten am Osteingang

Auf dem Sommerfest kann man sich im persönlichen Gespräch über Erfahrungen austauschen und Kontakte knüpfen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik für Palliativmedizin informieren über das Konzept, ihre Arbeit und bieten beim Markt der Möglichkeiten pflegerische und physiotherapeutische Angebote an. Auch an die jungen Besucher ist gedacht: Kinder können sich schminken lassen. Es gibt ein reichhaltiges Buffet mit hausgemachtem Kuchen, Würstchen, Salaten, Erfrischungsgetränken und Kaffee. Die Band „Klangweg“ begleitet die Veranstaltung.

Das Sommerfest der Palliativmedizin wird unterstützt vom „Förderverein für das Palliativzentrum der Universitätsmedizin Göttingen e.V.“ und den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik für Palliativmedizin der UMG.
 

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Klinik für Palliativmedizin
Prof. Dr. Friedemann Nauck, Telefon 0551 / 39-10 501
heike.born@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


vorherige Mitteilung   Übersicht   nächste Mitteilung