Presseinformationen

Presseinformation Nr. 42 vom 16. März 2017

Let’s get loud: Benefizkonzert für UMG-Herzkinder

Elternverein GEKKO und die Herzkinder der UMG-Kinderherzklinik erhalten 4.500 Euro-Spende aus dem Erlös der Benefizveranstaltung im Deutschen Theater.


HZG_Logo_150_pixel_PIG_inter_rgb(1).jpg

Benefizkonzert Presto 2017 Paul und Bauer
Gastgeber: Heike Bauer, Vorsitzende des Elternvereins GEKKO, und Prof. Dr. Thomas Paul, Direktor der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin der UMG. Foto: hzg/umg


Benefizkonzert_Presto_2017__Buehne
Für den guten Zweck: Dirigent Christian Archontidis spielt mit Bigband Presto vor ausverkauftem Haus für UMG-Herzkinder. Foto: hzg/umg


(umg) 4.500 Euro hat das Benefizkonzert im Deutschen Theater für die Herzkinder der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und den Elternverein GEKKO (Göttinger Eltern kardiologischer Kinder Kontaktgruppe) am Samstag, dem 4. März 2017, eingebracht. Dirigent Christian Archontidis und die Bigband Presto führten unter dem Motto „Let´s get loud“ durch ein modernes und breit gefächertes Repertoire. Mit Titeln wie „Copacabana“, „September“, „Let’s get loud“ oder „Quando, Quando, Quando“ war für jeden der Gäste im ausverkauften Haus etwas dabei.

Die Musiker verzichteten auf ihr Honorar. Neben dem Gewinn aus der Veranstaltung flossen auch der Erlös der Tombola mit zahlreichen Preisen sowie private Spenden in den Gesamtbetrag ein. Das Geld soll dem nächsten Projekt der Kinderherzklinik und des Elternvereins GEKKO zugutekommen: In Planung ist ein Elternzimmer für die Familien der kleinen Patienten auf der Kinderintensivstation. „Einen Rückzugsort zu haben während der Visite und Behandlung der Kinder – das ist für die betroffenen Familien ganz wichtig“, erläutert Heike Bauer, Vorsitzende des Elternvereins GEKKO.

„Zum dritten Mal waren wir im Deutschen Theater und zum dritten Mal war der Saal voll. Presto begeistert Musikfreunde aus der ganzen Region – und die Musiker haben das Herz am rechten Fleck. Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten und an die vielen Gäste, die gemeinsam für ein unvergessliches Erlebnis gesorgt haben“, sagt Prof. Dr. Thomas Paul, Direktor der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin der UMG.

GEKKO (Göttinger Eltern kardiologischer Kinder Kontaktgruppe) ist eine Teilgruppe des bundesweit tätigen Herzkind e.V. Der Verein wurde im November 1999 von betroffenen Familien für die Region Südniedersachsen, Nordhessen und Westthüringen gegründet. Durch den gemeinsamen Austausch und über ihre Erfahrungen informiert und unterstützt die Kontaktgruppe Familien mit herzkranken Kindern. Hierzu bietet GEKKO regelmäßige Elternsprechstunden an. Einmal im Jahr wird in Zusammenarbeit mit der Kinderklinik der Universitätsmedizin Göttingen ein Elternseminar veranstaltet.

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin
Direktor Prof. Dr. Thomas Paul, Telefon 0551 / 39-66203
tpaul@gwdg.de

GEKKO - Göttinger Eltern kardiologischer Kinder Kontaktgruppe
Heike Bauer, Telefon 05505 / 96347
gekko

dizin der UMG. Foto: hzg/umg-herzkind@gmx.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


vorherige Mitteilung   Übersicht   nächste Mitteilung