Presseinformationen

Presseinformation Nr. 018 vom 27. Januar 2017

Teppich ade! „Amtico Signature“ kommt.

PVC-Belag löst nach 40 Jahren den Teppichboden im Eingangsbereich der Ebene 0 im Zentralgebäude des Universitätsklinikums ab.


Teppich Haupteingang
Teppich ade! Der Eingangsbereich der Uniklinik bekommt einen neuen Bodenbelag. Foto: umg/spförtner


UMG_Teppich ade_alt-neu
Anthrazitfarbene Bodenplatten lösen braunen Teppichboden ab. Foto: umg/spförtner


UMG_Teppich ade_Verlegung neuer Platten
Neue PVC-Bodenplatten werden einzeln verlegt und verklebt. Foto: umg/spförtner


UMG_Teppich ade_Alter Teppich verschwindet
Müllwagen statt Museum: Der alte Teppich wird abgezogen und entsorgt. Foto: umg/spförtner


(umg) Die Kantine des SPIEGEL-Nachrichtenmagazins aus den 70er Jahren ist berühmt für ihren Look der Hippiezeit: quietschorange und rot, Kringel und Kreise überall. Schon seit Jahren steht sie längst als Zeitdokument im Museum für Kunst und Gewerbe im Hamburg. Nicht so der Teppich im Hauptgebäude des Universitätsklinikums Göttingen. Auch er stammt aus den 70er Jahren, sein Design ist 40 Jahre alt, so alt wie das Zentralgebäude des Universitätsklinikums Göttingen selbst. Sein Muster ist wabenförmig angelegt und waldhonigbraun. Nur ist der Teppich noch immer im Einsatz und nicht im Museum. Viele meinen: Er wäre schon längst reif dafür. Andere sagen: Der Teppich gehört zum Klinikum wie die schwarzen Türme auf dem Dach.

Doch nun hat es auch den Teppichboden erwischt. Endgültig. Er kommt nicht ins Museum, sondern in die Mülltonne. Rechtzeitig zum 40sten Geburtstag des Universi­tätsklinikums in der Robert-Koch-Straße 40 weicht schallschluckender Teppichboden neuzeitlichem Schick. „Amtico Signature“ heißt der neue Bodenbelag, italienisch natürlich, weil marmoriert. Seit Anfang des Jahres wird im Haupteingangsbereich des Uniklinikums und in weiten Teilen der Ebene 0 des UBFT-Gebäudes („UBFT“ steht für Untersuchung, Behandlung, Forschung und theoretische Medizin) der alte Teppich durch neue anthrazitfarbene PVC-Platten ausgetauscht. Insgesamt werden dort Stück für Stück rund 3.500 Quadratmeter Bodenplatten verlegt. Schritt für Schritt im Eingang, der Strecke zur Mensa im Klinikum und dem Restaurant, dann hinüber von der Eingangshalle, der Garderobe bis zum Bettenhaus 1 und letztlich der Südflur an den Bettenhäusern bis hin zum Osteingang.

39.000 Einzelplatten in verschiedenen Größen werden dafür eingesetzt, neun Stück für jedes der 4.350 Quadrate, die aus den Platten gebildet werden. Das neue Boden­plattensystem hat neue Vorteile: Es lässt sich besser reinigen als der alte Teppich­boden, bei Beschädigungen können die Teile schneller, gezielter und damit kosten­günstiger ausgetauscht werden. Für die hohe Beanspruchung im Krankenhausbereich haben die Platten eine so genannte Nutzschichtdicke von einem Millimeter, dieses Maß beschreibt eine sehr hohe widerstandsfähige Strapazierfähigkeit. Zudem bieten sie Festigkeit und Sicherheit im Sinne der Rutschhemmklasse R10. Selbstverständlich erfüllt das Material die anspruchsvollen Brandschutzvorschriften für Krankenhäuser.

NEUES FARBKONZEPT FOLGT

Zusätzlich zum neuen Teppich wird auch ein neues Farbkonzept mit verschiedenen Farbtönen auf der Ebene 0 umgesetzt. Nach und nach sollen die öffentlichen Bereiche und die Aufzugskerne des UBFT-Gebäudes mit neuen Farben gestrichen werden. Auch sie werden die bisher gültigen Farben aus der Gründerzeit des Gebäudes vor rund 40 Jahren, Gelb und Orange, ablösen. Der zeitliche Fahrplan hierfür ist bis zum Jahr 2018 angelegt. Der neue Farbcode soll eine angenehme Atmosphäre vermitteln, erfrischend wirken und beim Betrachter Wohlbefinden auslösen.

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Telefon 0551 / 39-9959
presse.medizin@med.uni-goettingen.de
www.universitatsmedizin-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


vorherige Mitteilung   Übersicht   nächste Mitteilung