Presseinformationen

Presseinformation Nr. 164 vom 17. November 2016

Neue Sprechstunde für genetisch bedingte Herzerkrankungen am Herzzentrum Göttingen

Kardiogenetische Spezialsprechstunde an der UMG wird mit Fachtagung eröffnet: Wolfgang-Engel-Symposium für Kardiogenetik, Samstag, 19. November 2016, 11:00 bis 15:30 Uhr, Hörsaal 552, Universitätsklinikum.


HZG_Logo_150_pixel_PIG_inter_rgb(1).jpg

Kardiogenetische Sprechstunde_Wollnik-Czepluch
Neue kardiogenetische Sprechstunde an der UMG: PD Dr. F. Czepluch, Oberärztin der Klinik für Kardiologie und Pneumologie (r.), und Prof. Dr. B. Wollnik, Direktor Institut für Humangenetik (m.), beraten Betroffene mit genetisch-bedingten Herzerkrankungen.


Menschen mit genetisch bedingten Herzerkrankungen erhalten neues Beratungsangebot.

(umg) Rund vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer sogenannten „Seltenen Erkrankung“. Bei über 80 Prozent der Fälle wird eine genetische Veranlagung angenommen. Auch zahlreiche Herzerkrankungen entstehen aus einer Abweichung der Erbinformation in einem einzelnen Gen. Dazu zählen unterschiedliche For-men von Herzmuskelschwäche, verschiedene Herzrhythmusstörungen, Gefäßanomalien sowie einige angeborene Syndrom-Erkrankungen, an denen das Herz beteiligt ist.

KARDIOGENETISCHE SPRECHSTUNDE: BUNDESWEIT WEGWEISEND

Die neue Kardiogenetische Spezialsprechstunde an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ist bundesweit wegweisend. Sie wird vom Herzzentrum der UMG allen Betroffenen und deren Angehörigen angeboten. Die Spezialsprechstunde bietet Patienten eine hochspezialisierte Beratung und Diagnostik. Die Entschlüsselung und Identifikation krankmachender Genveränderungen und die daran angepasste Therapie steigern die Erfolgsaussichten auf Linderung von Beschwerden.

Mit der gemeinsamen „Kardiogenetischen Sprechstunde“ haben das Institut für Humangenetik und die Klinik für Kardiologie und Pneumologie der UMG ihre bestehende, enge Zusammenarbeit um eine wegweisende Komponente erweitert. Indem Kardiologen und Humangenetiker der UMG die Patienten gemeinsam betreuen, profitiert jeder Patient ohne Umwege von wertvollem Expertenwissen aus beiden Fachbereichen.

„Bei all unseren Bemühungen steht immer der einzelne Patient im Mittelpunkt. Für eine gezielte Therapie ist eine möglichst schnelle und präzise Diagnostik von größter Bedeutung“, sagt Priv.-Doz. Dr. Frauke Czepluch, Oberärztin der Klinik für Kardiologie und Pneumologie der UMG und Leiterin der neuen Spezialsprechstunde. Seit kurzem stehen neue hochmoderne Diagnostikverfahren für die Humangenetik zur Verfügung. „Damit eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, um genetische, zelluläre oder molekulare Auffälligkeiten eines Patienten zu bestimmen und diese Erkenntnisse für die Krankenversorgung zu nutzen“, so Prof. Dr. Bernd Wollnik, Direktor des Instituts für Humangenetik der UMG und ebenfalls Leiter der Spezialsprechstunde.

„Dieses Angebot und die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Kardiologen und Humangenetikern mit besonderer Expertise im Bereich genetischer Herzerkrankungen ist in Deutschland wegweisend“, sagt Prof. Dr. Gerd Hasenfuß, Direktor der Klinik für Kardiologie und Pneumologie und Vorsitzender des Herzzentrums der UMG.

Termine in der neuen Kardiogenetischen Spezialsprechstunde können über die kardiologische Ambulanz des Herzzentrums der UMG oder über das Medizinische Versorgungszentrum der UMG, Bereich Humangenetik, unter Telefon 0551 / 39-8593 oder 0551 / 39-7591 vereinbart werden. Die Leitung der Kardiogenetischen Spezialsprechstunde haben Priv.-Doz. Dr. Frauke Czepluch und Prof. Dr. Bernd Wollnik.

Offiziell eröffnet wird die Kardiogenetische Spezialsprechstunde an der UMG mit der Fachtagung:

„Wolfgang-Engel-Symposium für Kardiogenetik“
Fortbildungsveranstaltung für Ärztinnen und Ärzte
Samstag, 19. November 2016, 11:00 bis 15:30 Uhr, Hörsaal 552
Universitätsklinikum Göttingen, Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen

„Kardiogenetische Fragestellungen sind mittlerweile für uns Ärzte hochrelevant. Daher wollen wir mit unseren niedergelassenen Kollegen die neuen Entwicklungen thematisieren – für eine verbesserte Patientenversorgung in der Region und darüber hinaus“, so Prof. Hasenfuß.

In fünf Fachvorträgen des Wolfgang-Engel-Symposiums für Kardiogenetik geht es um den Austausch mit niedergelassenen Ärzten aus Südniedersachsen, Westthüringen und Nordhessen über neue klinische, genetische und diagnostische Aspekte im Zusammenhang mit genetisch bedingten Herzerkrankungen. Gewidmet ist das Symposium dem im Dezember 2015 verstorbenen, langjährigen Direktor des Instituts für Humangenetik und früheren Dekan der Universitätsmedizin Göttingen, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Engel.

PROGRAMM

Einleitung
Prof. Dr. Gerd Hasenfuß, Klinik für Kardiologie und Pneumologie, UMG
Prof. Dr. Bernd Wollnik, Institut für Humangenetik, UMG

Kardiomyopathien: Einteilung und Klinik
Priv.-Doz. Dr. Frauke Czepluch, Klinik für Kardiologie und Pneumologie, UMG

NGS-Technologien revolutionieren die Herzgenetik
Prof. Dr. Bernd Wollnik, Institut für Humangenetik, UMG

Klinische und genetische Aspekte erblicher Herzrhythmusstörungen
Prof. Dr. Eric Schulze-Bahr, Institut für Genetik von Herzerkrankungen, Universitätsklinikum Münster

Radiologische Bildgebung bei erblichen Herzerkrankungen
Prof. Dr. Joachim Lotz, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, UMG

Amyloidose: eine einfache genetische Erkrankung?
Prof. Dr. Arnt Kristen, Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie, Universi-tätsklinikum Heidelberg

Zusammenfassung
Prof. Dr. Gerd Hasenfuß, Klinik für Kardiologie und Pneumologie, UMG


WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Institut für Humangenetik
Prof. Dr. Bernd Wollnik, Telefon 0551 / 39-7590
Heinrich-Düker-Weg 12, 37073 Göttingen
bernd.wollnik@med.uni-goettingen.de

Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Priv.-Doz. Dr. Frauke Czepluch, Telefon 0551 / 39-8900
f.czepluch@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht