Presseinformationen

Presseinformation Nr. 160 vom 10. November 2016

Herz unter Druck. Theorie und Praxis gegen Herzleiden

Wiederbelebungstraining am Mittwoch, 16. November 2016, im Lehr- und Simulationszentrum, Von-Siebold-Straße 3. Seminar für Patienten und Interessierte im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung. Mittwoch, 23. November 2016, Hörsaal 552.


HZG_Logo_150_pixel_PIG_inter_rgb(1).jpg

(umg) „Stille Killer“ werden sie genannt: Bluthochdruck, Diabetes und hohes Cholesterin. Häufig unterschätzt, können sie fatale Folgen für Millionen von Menschen haben. Unbehandelt können diese Krankheitsbilder zu Herzinfarkt, Schlaganfall und plötzlichem Herztod führen. Über die Risiken und aktuellen Möglichkeiten der Diagnose, Therapie und Risikovorsorge informieren Experten des Herzzentrums der Universitätsmedizin Göttingen am Mittwoch, dem 23. November 2016, ab 16:00 Uhr mit dem Herzseminar „Herz unter Druck – Bluthochdruck, Diabetes und hohes Cholesterin“. Patienten, Angehörige und Interessierte sind eingeladen zu Laien-verständlichen Vorträgen, Diskussionen und Fragerunden. Veranstaltungsort ist das Universitätsklinikum Göttingen, Robert-Koch-Straße 40, Hörsaal 552.

Im Notfall ist – bis zum Eintreffen der Rettungskräfte – die schnelle Hilfe durch Laien oftmals lebenswichtig. Mit dem Basic Life Support-Kurs am Mittwoch, dem 16. November 2016, ab 16:30 Uhr können interessierte Teilnehmer Kenntnisse im Bereich der lebensrettenden Sofortmaßnahmen erlernen bzw. auffrischen. Die Sicherung der lebenswichtigen Funktionen von Atmung und Kreislauf steht dabei im Vordergrund. Wichtiger Aspekt dabei ist die Wiederbelebung. Veranstaltungsort ist das Lehr- und Simulationszentrum der Klinik für Anästhesiologie der UMG, Von-Siebold-Straße 3, 37075 Göttingen.

Basic Life Support – lebensrettende Sofortmaßnahmen
Wiederbelegungstraining im Rahmen der Herzwochen 2016
Mittwoch, 16. November 2016, 16:30 bis 18:30 Uhr
Lehr- und Simulationszentrum der Klinik für Anästhesiologie
Von-Siebold-Straße 3, 37075 Göttingen
Anmeldung erforderlich unter Telefon 0551/39-10198

Herz unter Druck – Bluthochdruck, Diabetes und hohes Cholesterin
Herzseminar im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung 2016
Mittwoch, 23. November 2016, 16:00 bis 18:45 Uhr
Hörsaal 552, Universitätsklinikum Göttingen
Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen
Die Teilnahme ist kostenfrei.

PROGRAMM FÜR DAS HERZSEMINAR am Mittwoch, 23. November 2016

16:00 Begrüßung und Vorstellung der Referenten
Prof. Dr. Gerd Hasenfuß, Direktor der Klinik für Kardiologie und Pneumologie und
Vorsitzender des Herzzentrums Göttingen
16:10 Herz unter Stress – Wege aus dem Hamsterrad
Prof. Dr. Christoph Herrmann-Lingen, Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, UMG
16:30 Risikofaktoren für das Herz – Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck
Priv.-Doz. Dr. Claudius Jacobshagen, Ltd. Oberarzt der Klinik für Kardiologie und Pneumologie, UMG
16:50 Pause
17:10 Rauchen
Dipl.-Päd. Anna Ludwig, Raucherentwöhnungsambulanz, Klinik für Kardiologie und Pneumologie, UMG
17:30 Diabetes und Herz
Prof. Dr. Dirk Raddatz, Bereichsleiter Endokrinologie, Klinik für Gastroenterologie und gastrointestinale Onkologie, UMG
17:50 Sport zur Behandlung der Risikofaktoren
Dr. Thomas Suermann, Facharzt für Innere Medizin/Sportmedizin,
Präventionsbeauftragter der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachen (KVN)
18:10 Zusammenfassung und Schlussworte
Prof. Dr. Gerd Hasenfuß
18:15 Fragen an die Referenten
18:45 Ende der Veranstaltung


WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Herzzentrum Göttingen, Öffentlichkeitsarbeit
Johann-Jesko Lange, Telefon 0551 / 39-10198
johann-jesko.lange@med.uni-goettingen.de
www.herzzentrum-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht