Presseinformationen

Presseinformation Nr. 148 vom 27. Oktober 2016

120 oder 140? Neue Leit-Werte für die Blutdruckeinstellung? Öffentliche Podiumsdiskussion

9. Göttinger Tag der Allgemeinmedizin an der UMG: überregionale Fortbildungsveranstaltung für Allgemeinmediziner, Allgemeinmedizinerinnen und Medizinische Fachangestellte. Mittwoch, 2. November 2016, 14:00 bis 20:00 Uhr, Universitätsklinikum Göttingen.


(umg) Rund 100 Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner sowie Medizinische Fachangestellte aus Südniedersachsen und den umliegenden Regionen werden zum 9. Göttinger Tag der Allgemeinmedizin erwartet. Die Tagung bietet praxisnahe, interaktive Workshops in kleinen Gruppen und richtet sich an das allgemeinmedizinische Praxisteam sowie Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 2. November 2015, von 14:00 bis 20:00 Uhr. Tagungsorte sind das Studentische Trainingszentrum Ärztlicher Praxis und Simulation (STÄPS) und Hörsäle im Universitätsklinikum Göttingen, Robert-Koch-Straße 40. Veranstaltet wird der Göttinger Tag der Allgemeinmedizin vom Institut für Allgemeinmedizin (Direktorin: Prof. Dr. Eva Hummers-Pradier) der Universitätsmedizin Göttingen zusammen mit dem Deutschen Hausärzteverband und unterstützt durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM).

Für die breite Öffentlichkeitsarbeit ist eine öffentliche Podiumsdiskussion: „Ist 120 das neue 140 ?!? – Sind neue Leit-Werte für die Blutdruckeinstellung sinnvoll? Es diskutieren Dr. Egbert Schulz, Deutsche Hochdruckliga, und Dr. Uwe Popert, Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM). Es moderiert Ute Andres vom NDR-Regionalbüro Göttingen.

9. Göttinger Tag der Allgemeinmedizin an der UMG
Mittwoch, 2. November 2016, 14:00 bis 20:00 Uhr
Studentisches Trainingszentrum Ärztlicher Praxis und Simulation (STÄPS)
sowie Hörsäle im Ostbereich des Universitätsklinikums Göttingen
Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen

ÖFFENTLICHE  PODIUMSDISKUSSION

„Ist 120 das neue 140 ?!? – Sind neue Leit-Werte für die Blutdruckeinstellung sinnvoll?
Mittwoch, 2. November 2016, 16:30 bis 18:00 Uhr
Hörsaal 552, Universitätsklinikum Göttingen, Robert-Koch-Straße 40

Medienvertreter und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung findet ohne Unterstützung durch pharmazeutische Unternehmen statt. Pro Workshop werden zwei Fortbildungspunkte der Niedersächsischen Ärztekammer vergeben; Medizinische Fachangestellte erhalten ein Zertifikat.

PROGRAMM

Auf dem Programm der überregionalen Fortbildungsveranstaltung stehen 18 Workshops zu aktuellen Themen, die im Umgang mit Patienten und in der täglichen Arbeit in der Hausarztpraxis eine Rolle spielen.

AUSGEWÄHLTE THEMEN

Workshops für Ärztinnen und Ärzte zu folgenden Themen:
‚Updates‘ zu Lebererkrankungen, Augenheilkunde, Sexualität in der Hausarztpraxis und Medikamentenabhängigkeit

Workshops für das gesamte Praxisteam:
Workshops zu Schwangerschaft und Stillen, zu ethischen Konflikten im Umgang mit Patient/innen bzw. Angehörigen, zur Arbeit mit Geflüchteten sowie mit Hörgeschädigten sowie ein Modul zur Behandlung von Burnout und Depression in der Hausarztpraxis.

Workshops für Medizinische Fachangestellte:
Naturheilkundliche Anwendungen, Keine Angst vor Insulin, Kinästhetik – Patienten mobilisieren, den eigenen Rücken schonen, Begleitung und Beratung von Patientinnen und Patienten aus anderen Kulturkreisen, Kinesiotaping, Kompressionstherapie

Ausführliches Programm:
http://www.allgemeinmedizin.med.uni-goettingen.de/de/content/aktuelles.html


WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Institut für Allgemeinmedizin
Sekretariat: Iris Pingel
Telefon 0551 / 39-22638, Fax 0551 / 39-9530
Humboldtallee 38, 37073 Göttingen
allgemeinmedizin@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht