Presseinformationen

Presseinformation Nr. 145 vom 24. Oktober 2016

„Deutschlands Top-Kliniken“ Klinikliste FOCUS: Universitätsmedizin Göttingen in Niedersachsen Nr. 1

Universitätsmedizin Göttingen steht in aktueller Klinikliste des FOCUS-Magazins in Spitzengruppe von 100 Kliniken und Krankenhäusern. In Niedersachsen wieder Nr. 1.


Klinikum_Aussen_NordSued-Achse_Drohne_06-2015_PIG_inter.jpg

(umg) Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) steht im großen Klinik-Ranking des Magazins FOCUS Gesundheit bundesweit wieder in der Spitzengruppe von „Deutschlands Top-Kliniken“ auf Platz 15. Die UMG ist zudem, wie in den letzten vier Jahren auch, Nummer 1 von Niedersachsens Kliniken und Krankenhäusern. Die UMG befindet sich unter den „Top 10“ aller bundesweit ausgewerteten Krankenhäuser bei den Krankheitsbildern Alzheimer (Rang 5), Angst (Platz 6), De-pression (Rang 9) und Kardiologie (Rang 10).

Der Sprecher des Vorstandes der UMG, Prof. Dr. Heyo Kroemer, bewertet das Ergebnis: „Die sehr gute Platzierung der UMG im Ranking für Niedersachsen belegt, wie begründet die Ankündigung des Ministerpräsidenten Weil aus der letzten Woche ist, die zwingend notwendige bauliche Erneuerung der UMG zeitnah voranzutreiben.“ Kroemer weiter: „Dass die Universitätsmedizin Göttingen auch in diesem Jahr wieder unter Niedersachsens Kliniken ganz vorne steht, verdankt sie dem großen Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UMG. Sie haben sich auch in diesem Jahr wieder enorm dafür eingesetzt, dass der hohe Qualitätsanspruch universitärer Medizin eingelöst werden konnte. Über 62.000 stationäre Patientinnen und Patienten wurden versorgt, sie haben der UMG auch beim Qualitätsfaktor ‚Patientenzufriedenheit‘ wieder überdurchschnittlich gute Bewertungen gegeben.“ Zur Rolle der universitären Medizin auf den Spitzenpositionen unter den ersten 30 Kliniken und Krankenhäusern sagt Prof. Kroemer: „Von Platz eins bis Platz 27 stehen Universitätsklinika an der Spitze der FOCUS-Liste. Einmal mehr zeigt sich: Die deutschen Universitätsklinika sind die wichtigste Säule in der Versorgung der Patienten. Diese Spitzenposition belegt die Sonderrolle der Uniklinika im deutschen Gesundheitswesen: Sie sind Spitze bei der Behandlung von Menschen mit seltenen Erkrankungen oder schwierigsten Krankheitsbildern. Diese Leistungsqualität muss sich jetzt auch in einer auskömmlichen und angemessenen Finanzierung durch das Gesundheitssystem abbilden.“

Die FOCUS-Klinikliste stellt den umfangreichsten Vergleich von 1.143 Krankenhäusern in Deutschland dar. In die bundesweite Bewertung der medizinischen und pflegerischen Qualität bezogen die Focus-Redaktion sowie das unabhängige Institut MINQ aus München Erfolgsraten, Patientensicherheit und Patientenzufriedenheit, Maßnahmen des klinischen Qualitäts- und Risikomanagements, Hygienestandards, technische Ausstattung, Personalausstattung und Qualifikation der Spezialisten und Fachkräfte ein. Das Nachrichtenmagazin befragte über 14.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie die Chefärzte aller beteiligten Fachkliniken und Abteilungen nach deren Klinikempfehlung. Die Befragung deckt 16 wichtige Fachbereiche und Erkrankungen ab: Kardiologie, Herzchirurgie, Orthopädie, Geburtshilfe, Brustkrebs, Lungenkrebs, Darmkrebs, Prostatakrebs, Strahlentherapie, Alzheimer, Parkinson, multiple Sklerose, Depression, Angststö-rungen, Zwangsstörungen und Diabetes. Ausgewertet wurden zudem Qualitätsberichte der Kliniken sowie Patientenumfragen der Techniker Krankenkasse.


WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Telefon 0551 / 39-9959
presse.medizin@med.uni-goettingen.de,
www.umg.eu



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht