Presseinformationen

Presseinformation Nr. 109 vom 05. September 2016

Der Patient im Zentrum – muskuloskelettale Chirurgie heute

Öffentliche Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Wolfgang Lehmann, neuer Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie der Universitätsmedizin Göttingen. Freitag, 9. September 2016, 14:00 Uhr, Hörsaal 552, Universitätsklinikum,


Lehmann_Wolfgang_Prof
Prof. Dr. Wolfgang Lehmann, Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie der UMG. Foto: privat


(umg) „Der Patient im Zentrum – muskuloskelettale Chirurgie heute“ lautet der Titel der Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Wolfgang Lehmann. Seit April 2016 ist er Inhaber der W3-Professur für Unfallchirurgie und Orthopädie und leitet als neuer Direktor die Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Seine Antrittsvorlesung ist öffentlich und findet statt am Freitag, dem 9. September 2016, um 14:00 Uhr im Hörsaal 552 des Universitätsklinikums Göttingen. Zur Begrüßung spricht Prof. Dr. Heyo K. Kroemer, Dekan der Medizinischen Fakultät und Sprecher des Vorstandes der Universitätsmedizin Göttingen.

„Der Patient im Zentrum – muskuloskelettale Chirurgie heute“
Öffentliche Antrittsvorlesung von
Universitätsprofessor Dr. Wolfgang Lehmann,
Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie der UMG
Freitag, 9. September 2016, 14:00 Uhr
Hörsaal 552, Universitätsklinikum Göttingen
Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen

In seiner Antrittsvorlesung spricht Prof. Dr. Wolfgang Lehmann über die moderne Versorgungsqualität, die an der UMG durch die Zusammenführung von Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastischer Chirurgie in einer Klinik neu entstanden ist und weiter ausgebaut werden soll. Prof. Lehmann stellt die besonderen Vorteile einer solchen engen interdiziplinären Zusammenarbeit für Patienten mit Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates vor. Darüber hinaus befasst er sich mit den zukünftigen Herausforderungen für die muskuloskelettale Chirurgie.

Die im April 2016 neu eingerichtete Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie an der UMG gehört zu den größten universitären Kliniken für die Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates in Deutschland. Das gesamte Spektrum dieser Erkrankungen wird mit modernsten Methoden in interdisziplinärer Zusammenarbeit behandelt.

Prof. Dr. Wolfgang Lehmann, Jahrgang 1972, wurde in Kiel geboren. Das Studium der Humanmedizin absolvierte er an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). 1999 wurde er mit einer biomechanischen Arbeit zu Verletzungen der Halswirbelsäule in der Unfallchirurgie der MHH promoviert. Nach seiner Facharztprüfung Chirurgie im Jahr 2004 habilitierte er sich im Jahr 2006 für das Fach Chirurgie. Nach seiner Facharztprüfung mit dem Schwerpunkt Unfallchirurgie im Jahr 2007 wurde Lehmann Oberarzt in der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE). Im Jahr 2012 folgte die Ernennung zum außerplanmäßigen Professor. Bis zu seinem Ruf nach Göttingen war er seit März 2014 als leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederher-stellungschirurgie am UKE tätig.

In der Forschung befasst sich Prof. Dr. Wolfgang Lehmann vor allem mit Fragen zur Entwicklung der Alterstraumatologie. Seine Schwerpunkte liegen dabei auf bio-mechanischen Fragestellungen am Becken und der Hüfte, der Behandlung der Osteoporose sowie der Stimulation der Frakturheilung mit Knochenersatzmaterialien und Knochenkleber.

Schwerpunkte in der Krankenversorgung liegen im Bereich der allgemeinen Traumatologie, der Wirbelsäulenchirurgie und der Beckenchirurgie.


WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie
Prof. Dr. Wolfgang Lehmann, Telefon 0551 / 39-22462
Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen
caroline.groenwald@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht