Presseinformationen

Presseinformation Nr. 088 vom 17. Juni 2016

„Auf Flügeln der Musik“. UMG-Studie begleitet Demenzkonzerte des Göttinger Symphonie Orchesters

Studie untersucht Wirkung von Musik auf Verhalten und Befinden von Demenzkranken. Start mit Konzert am Mittwoch, 22. Juni 2016, um 15:30 Uhr, im GDA-Wohnstift, Charlottenburger Straße 19, 37085 Göttingen.


GSO Logo

(umg) Ab sofort begleitet die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Direktor: Prof. Dr. Jens Wiltfang) der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) die Demenzkonzertreihe des Göttinger Symphonie Orchesters (GSO) „Auf Flügeln der Musik“ mit einer wissenschaftlichen Studie. Die Demenz-Experten der UMG wollen untersuchen, wie sich die Konzerte auf das persönliche Befinden von Demenzerkrankten und deren Angehörige auswirken. Dazu befragen sie Betroffene und Angehörige vor und nach dem Konzert. Die Leitung der Studie hat die Diplom-Gerontologin Dr. Sinja H. Meyer-Rötz von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der UMG. Die wissenschaftliche Untersuchung startet bereits im Vorfeld des nächsten Konzertes der Reihe. Der Konzerttermin ist am Mittwoch, dem 22. Juni 2016, um 15:30 Uhr im GDA-Wohnstift in der Charlottenburger Straße 19, 37085 Göttingen.

Gemeinsame Konzertbesuche waren für Demenzkranke und ihre Angehörigen bisher undenkbar. Die Krankheit macht meist nicht nur den Erkrankten, sondern auch ihren Angehörigen und Pflegenden einen Konzertbesuch unmöglich. Die Konzertreihe „Auf Flügeln der Musik“ möchte das ändern. Das Göttinger Symphonie Orchester bietet als erstes und einziges Orchester in Norddeutschland diese besondere Konzertreihe an. Als Schirmherrin konnte das GSO die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić, gewinnen. Die Organisatoren bieten ganz bewusst einen geschützten, zwanglosen Raum für einen gemeinsamen Konzertbesuch an.

Das Projekt wurde vom Kompetenzzentrum für Kultur- und Bildung im Alter (kubia) am Institut für Bildung und Kultur in Remscheid initiiert. Im Jahr 2014 erhielt das Projekt den BKM-Preis für kulturelle Bildung. Die Auszeichnung wurde von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Staatsministerin Prof. Monika Grütters, vergeben.

An der wissenschaftlichen Studie teilnehmen können Demenzerkrankte und ihre Angehörigen, die das Konzert am Mittwoch, dem 22. Juni 2016, besuchen. In die Studie aufgenommen werden können nur Personen, bei denen eine häusliche Betreuungs- oder Pflegesituation vorliegt. Weitere Informationen zur Studienteilnahme erteilt die Studienleiterin Dr. Sinja H. Meyer-Rötz von der Klinik für Psychia-trie und Psychotherapie der UMG unter Telefon 0551 / 39-10114.

Informationen zu den Konzerten sowie für Tickets: Göttinger Symphonie Orchester, Gabriele Rüdiger, Telefon 0551 / 305 44 11.


WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Dr. Sinja H. Meyer-Rötz
Telefon 0551 / 39-10114
sinja.meyer-roetz@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht