Presseinformationen

Presseinformation Nr. 061 vom 02. Mai 2016

Erdmuthe Bach-Reinert als Vorsitzende des UMG-Personalrats wiedergewählt

Gewerkschaftsliste ver.di ist stärkste Fraktion im UMG-Personalrat. Erdmuthe Bach-Reinert als Vorsitzende bestätigt. Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) wählt Jago Neuparth zum neuen Vorsitzenden.


Bach-Reinert_Erdmuthe
Erdmuthe Bach-Reinert, als Vorsitzende des Personalrates der Universitätsmedizin Göttingen wiedergewählt. Foto: privat


(umg) Der neu gewählte Personalrat der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat bei seiner konstituierenden Sitzung am Dienstag, dem 26. April 2016, seine bisherige Vorsitzende Erdmuthe Bach-Reinert wiedergewählt. Als erste Stellvertreterin wurde Erika Westphal, als zweiter Stellvertreter Hans-Martin Gurland bestimmt, als dritter Vertreter aus der Beamtengruppe David Hunt sowie als vierte Stellvertreterin Petra Demir, alle von der Liste ver.di.

Erdmuthe Bach-Reinert arbeitet seit 1980 in der Universitätsmedizin Göttingen. Dem Personalrat gehört sie seit 1988 an. Im Januar 2011 wurde sie aufgrund einer notwendigen Neuwahl erstmals zur Vorsitzenden des Personalrates gewählt, im darauffolgenden Jahr 2012 bei der dann turnusgemäßen Personalratswahl wurde Bach-Reinert als Vorsitzende bestätigt.

„Ein Schwerpunkt meiner Arbeit liegt weiterhin darin, mich für gute Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UMG einzusetzen“, sagt Bach-Reinert. „Dafür muss ausreichend Personal vorhanden sein. Die Arbeitsbedingungen in der UMG müssen so gestaltet sein, dass es möglich bleibt, ohne gesundheitliche Schäden bis zur Rente zu arbeiten.“ Einen Ausbau des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sieht Bach-Reinert hier als wichtigen Baustein. „Die Beschäftigten als ‚Spezialisten vor Ort‘ mit größtmöglicher Transparenz einzubeziehen, ist mir dabei ein besonderes Anliegen.“

Die Gewerkschaftsliste ver.di erzielte bei den Personalratsahlen in diesem Jahr mit 72,22 Prozent (1167 Stimmen) der Wählerinnen und Wähler eine deutliche Steigerung gegenüber dem Ergebnis der letzten Personalratswahl (2012: 61,58 Prozent). Als stärkste Liste erhält ver.di im neuen Personalrat 15 Arbeitnehmer-Sitze. Die Liste GeNi (Gesundheitsgewerkschaft Niedersachsen) erzielte 27,78 Prozent (449 Stimmen) und erhält sechs Arbeitnehmer-Sitze. Bei der Gruppe der Beamten hatte ver.di die einzige Liste eingereicht und erhält beide Sitze.

Der neue Personalrat setzt sich aus 23 Mitgliedern zusammen: 21 aus der Gruppe der Arbeitnehmer und zwei aus der Gruppe der Beamten. Zehn Mitglieder werden für ihre Arbeit im Personalrat von ihrem Arbeitsplatz freigestellt.

Insgesamt hatten sich 96 Frauen und Männer auf drei verschiedenen Wahllisten um die 23 Sitze im Personalrat beworben. Die Amtszeit des neuen Personalrats beginnt am 26. April 2016 und endet im März/April 2020.

In der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) der UMG gab es neun Mitglieder zu wählen. Die Wahlbeteiligung lag mit 15,25 Prozent niedriger als bei der letzten Wahl (2014: 17,73 Prozent). Als neuer Vorsitzender der JAV wurde der Krankenpfleger Jago Neuparth von der Liste „Engagierte Jugend – 2016, Gewerkschaft: ver.di“ gewählt. 1. Stellvertreter ist Max Kleinert, Auszubildender zum Kauffmann im Gesundheitswesen, von der gleichen Liste. Zur 2. stellvertretenden Vorsitzenden wurde Larissa Gerke, Auszubildende zur Kauffrau im Gesundheitswesen, von der Wahlliste „Jung. Außergewöhnlich. Vielseitig.“ gewählt. Die Amtszeit der JAV begann am 19. April 2016 und dauert zwei Jahre.


WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität,
Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Tel. 0551 / 39-9959
presse.medizin@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht