Presseinformationen

Presseinformation Nr. 043 vom 29. März 2016

Wissenschaftspreis für UMG-Kinderkardiologen

Ausgezeichnete Forschung auf dem Gebiet der Herzklappen-Implantate: Prof. Dr. Matthias Sigler erhält mit 5.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis 2016 der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK).


DGPK_Wissenschaftspreis_Prof_Dr_Mathias_Sigler_
Ausgezeichnete Herzforschung: (v.r.) Prof. Dr. Brigitte Stiller (Freiburg); Preisträger Prof. Dr. Matthias Sigler (UMGöttingen), Prof. Dr. Ingo Dähnert (Präsident DGPK); Prof. Dr. Ludger Sieverding (Tübingen). Foto: Bodo Tiedemann


(umg) Prof. Dr. Matthias Sigler, leitender Oberarzt der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), ist mit dem Wissenschaftspreis 2016 der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK) ausgezeichnet worden. Überreicht wurde der mit 5.000 Euro dotierte Preis auf der 47. Jahrestagung der DGPK in Leipzig im Februar dieses Jahres. Prof. Sigler erhielt den Preis für seine Arbeit „Transkutaner Pulmonalklappenersatz: Histologische Analyse von neun Melody-Herzklappen“. Darüber hinaus würdigte die Jury der DGPK die große wissenschaftliche Bedeutung des 2003 von Prof. Sigler an der UMG aufgebauten und seitdem von ihm geleiteten histopathologischen Forschungslabors.

Die prämierte Publikation ist die erste Veröffentlichung zur Histologie einer Serie von Melody-Herzklappen. Diese Herzklappenimplantate haben die Beson-derheit, dass sie einen Ersatz der Pulmonalklappe ohne Operation zulassen, da sie mit einem Herzkatheterverfahren eingesetzt werden können. In der Publikation konnte nun gezeigt werden, dass die Katheter-Herzklappe deutlich besser einheilt als bislang vermutet.  

„Ich freue mich außerordentlich über die Auszeichnung von Herrn Professor Sigler, der mit seinem Labor seit über zehn Jahren großartige Forschungsarbeit hier in Göttingen leistet“, sagt Prof. Dr. Thomas Paul, Direktor der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin, UMG.

Mit der diesjährigen Auszeichnung geht der DGPK-Wissenschaftspreis bereits zum zweiten Mal in Folge an die UMG-Kinderkardiologie. Im Jahr 2015 wurde Olga Hösch für ihre Arbeit auf dem Gebiet der bildgebenden Diagnostik angeborener Herzerkrankungen verliehen.

Prof. Dr. Matthias Sigler arbeitet seit 2001 an der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin der UMG. In den folgenden Jahren baute er ein Forschungslabor zur histopathologischen Untersuchung von Gewebereaktionen auf kardiovaskuläre Implantate auf. Prof. Sigler habilitierte 2008 zu dem Thema „Untersuchungen der Biokompatibilität kardiovaskulärer Implantate als Grundlage für die Entwicklung neuer Therapieverfahren für die Anwendung bei Kindern“.

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin
Prof. Dr. Matthias Sigler
Telefon 0551 / 39-66203
msigler@gwdg.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht