Presseinformationen

Presseinformation Nr. 184 vom 10. November 2015

3.500 Euro für die Versorgung schwerstkranker Kinder

Jubiläumsfeier macht es möglich: Göttinger Werbemittelfirma schenkt schwerstkranken Kindern und Jugendlichen der Kinderpalliativmedizin an der Universitätsmedizin Göttingen finanzielle Unterstützung.


Nauck_DINO_PIG_inter.jpg

(umg) Die Kinderpalliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) erhält 3.500 Euro von der Göttinger Werbemittelfirma DINO GmbH. Zur Feier ihres 20-jährigen Firmenjubiläums hatte die DINO GmbH aus Göttingen bei ihren Kunden Spenden für die Kinderpalliativmedizin der UMG gesammelt. Der Betrag wurde nun von den Geschäftsführern Dino M. Wolter und Karsten Hildebrand an die Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Dr. Jutta Gärtner, den Direktor der Klinik für Palliativmedizin, Prof. Dr. Friedemann Nauck, und an Elisabeth Böning, Palliativfachkraft und Kinderkrankenschwester der Kinderpalliativmedizin UMG, übergeben. Gefeiert wurde das 20-jährige Jubiläum im September 2015 mit einer Hausmesse und einem Oktoberfest. Die geladenen Gäste wurden im Vorfeld von DINO gebeten, statt eines Geschenkes einen Spendenbetrag zu überweisen. Am Ende kamen 3.500 Euro zusammen. Mit der Spendensumme kann die Kinderpalliativmedizin der UMG ihre ambulanten und stationären Versorgungsangbote weiter ausbauen.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, eine Einrichtung wie die Kinderpalliativmedizin an der UMG zu unterstützen. Man kann gar nicht genug ‚Danke‘ sagen. Gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die den betroffenen Kindern und Jugendlichen die verbleibende Zeit bei schwerer, unheilbarer Erkrankung so angenehm und schön wie möglich gestalten. Dazu möchten wir mit dieser Spende einen kleinen Teil beitragen“, sagt Geschäftsführer Dino M. Wolter. „Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Kunden und Freunden, die uns mit ihrer Großzügigkeit tatkräftig unterstützt haben. Ich möchte außerdem jeden auffordern, Einrichtungen, die Kindern helfen, egal wie und wo, tatkräftig zu unterstützen!“, so Wolter.

„Wir sind der Firma DINO und deren Kunden sehr dankbar für diese großzügige Spende! Solche Aktionen sind für die Kinderpalliativmedizin äußerst wichtig, denn die Spenden sind notwendig, damit wir schwerkranken Kindern und Jugendlichen auch weiterhin die so dringend benötigte Pflege und Betreuung zukommen lassen können und rund um die Uhr erreichbar bleiben", sagt Klinikdirektorin Prof. Dr. Jutta Gärtner.

In der Kinderpalliativmedizin Göttingen arbeiten Ärztinnen und Ärzte der Klinik für Palliativmedizin und der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderkrankenpfleger und -schwestern, Psychologen der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und ein Theologe der Elternhilfe für das krebskranke Kind e.V. eng zusammen. Sie alle helfen unheilbar und lebensbegrenzend erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Angehörigen und Geschwisterkindern.

Das Team der Kinderpalliativmedizin betreut Patienten aus Südniedersachsen und den angrenzenden Bundesländern, es kooperiert dabei mit den behandelnden niedergelassenen Hausärzten, Kinder- und Jugendärzten und ambulanten Kinderpflegediensten sowie mit dem ambulanten Kinderhospizdienst Göttingen. Die schwerkranken Kinder und Jugendlichen und deren Angehörige werden bis zuletzt begleitet und jederzeit unterstützt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinderpalliativmedizin sind für sie rund um die Uhr und an jedem Tag erreichbar. Die Betreuung findet überwiegend ambulant statt. Für Krisenzeiten, in denen eine sehr intensive Versorgung erforderlich und Zuhause nicht möglich ist, steht in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ein Palliativzimmer zur Verfügung. Dieses Zimmer konnte im letzten Jahr mit Hilfe von Spendengeldern besonders angenehm und freundlich eingerichtet werden. Es bietet reichlich Platz für persönliche Gegenstände der Patienten. Zudem können dort Eltern und Geschwister mitübernachten.

Die Kinderpalliativmedizin der Universitätsmedizin Göttingen ist auch weiterhin auf Spenden angewiesen, um die Zukunft des Kinderpalliativteams und damit die Betreuung und Begleitung schwerstkranker Kinder und Jugendlicher sowie ihrer Familien langfristig zu sichern!

Weitere Informationen gibt es unter: www.kinderpalliativmedizin-goettingen.de.

zum Bild: Spende für die Kinderpalliativmedizin (v. l.): Prof. Dr. Friedemann Nauck (Direktor Klinik für Palliativmedizin UMG), Elisabeth Böning (Kinderpalliativmedizin UMG), Karsten Hildebrand (Geschäftsführer DINO), Dino Wolter (Geschäftsführer DINO), Prof. Dr. Jutta Gärtner (Direktorin Klinik für Kinder- und Jugendmedizin UMG). Foto: umg

Spendenkonto:
Göttinger Schmerz- und Palliativverein e.V.
Sparkasse Göttingen, IBAN: DE08 2605 0001 0056 0109 37
Stichwort: „Kinderpalliativmedizin”

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Kinderpalliativmedizin Göttingen
Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen

Prof. Dr. Jutta Gärtner
Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
Telefon 0551 / 39-8035, kinderklinik@med.uni-goettingen.de

Prof. Dr. Friedemann Nauck
Direktor der Klinik für Palliativmedizin
Telefon 0551 / 39-10501, friedemann.nauck@med.uni-goe



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht