Presseinformationen

Presseinformation Nr. 180 vom 06. November 2015

Weiterbildung zur Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege erfolgreich abgeschlossen

19 Absolventinnen bestehen erfolgreich Fachweiterbildung für Intensiv- und Anästhesiepflege an der Universitätsmedizin Göttingen.


(umg) Am 3. November 2015 haben 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und sieben Kooperationskliniken aus der Region die staatlich anerkannte Weiterbildung zur Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege erfolgreich abgeschlossen. Die Weiterbildung zur Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege richtet sich an Pflegekräfte, die bereits Erfahrung im Intensiv- oder Anästhesiebereich haben. Die Pflege und Betreung schwerkranker Menschen auf Intensivstationen ist eine komplexe Herausforderung. Die berufsbegleitende Weiterbildung vermittelt den Pflegenden neben intensivpflegerischen, medizinischen und anästhesiologischen Fachkenntnissen zusätzlich soziale und kommunikative Kompetenzen. Ziel ist es, die Pflegekräfte auf die speziellen Anforderungen in der Praxis vorzubereiten und so eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten sicherzustellen.

„Dass Pflegekräfte aus unterschiedlichen Einrichtungen der Region gemeinsam lernen, ist etwas Besonderes und für die Teilnehmenden eine persönliche Bereicherung. Die Weiterbildung födert den Austausch und die Reflexion über unterschiedliche Praxiserfahrungen und Arbeitsabläufe“, sagt Kursleiterin Rita Schrader von der Bildungsakademie der UMG.

Die Absolventinnen des Kurses der Fachweiterbildung für Intensiv- und Anästhesiepflege sind: Sarah Ackermann, Katrin Artmann, Juliane Findling, Björn Fröbe, Patrick Hollenbach, Holger Meyer, Johannes Meier, Marco Suchy, Brigitte Schönekeß, Doreen Schütze, Bärbel Tucholski (alle UMG), Mareike Mohr und Mathias Paul (Ev. Krankenhaus Göttingen-Weende), Daniel Sippel (Agaplesoin Krankenhaus Neu Bethlehem), Turgay Ece (St. Martini Krankenhaus Duderstadt), Frederik Pfotzer (HELIOS Albert-Schweitzer-Klinik Northeim), Anja Kleiner (HELIOS Klinik Bad Gandersheim), Jennifer Paetz (HELIOS Klinik Herzberg/Osterode) und Rabea Fischer (Nephrologisches Zentrum Hann. Münden). Kursleitung: Rita Schrader, Stellvertretung: Thomas Priesnitz.

Die Weiterbildung zur Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege wird an der UMG seit dem Jahr 1980 angeboten und hat somit eine lange Tradition. Der nächste Kurs startet bereits wieder am 16. November 2015.

Weitere Informationen über diese und weitere Weiterbildungen an der UMG und ihre Voraussetzungen gibt es unter:
http://www.med.uni-goettingen.de/de/content/service/16577.html.

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Bildungsakademie der Universitätsmedizin Göttingen
Leitung Weiterbildung für Intensiv- und Anästhesiepflege
Rita Schrader, Telefon 0551 / 39-8849
Humboldtallee 11, 37073 Göttingen
rita.schrader@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht