Presseinformationen

Presseinformation Nr. 173 vom 27. Oktober 2015

18 neu examinierte Hebammen

Hebammenschule der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) feiert erfolgreiche Absolventinnen des Jahrgangs 2015. Zwei junge Hebammen bleiben an der UMG.


(umg) Mindestens 30 selbstständig betreute Geburten, rund 3.000 Stunden praktische Ausbildung und 1.600 Stunden Unterricht in theoretischen Grundlagen liegen hinter den 18 frisch examinierten Hebammen der Hebammenschule der Universi-tätsmedizin Göttingen (UMG). Ihre praktische Ausbildung absolvierten sie überwiegend in der Geburtshilfe der UMG-Frauenklinik, aber auch in den Kreißsälen des Krankenhauses Neu-Mariahilf und des Eichsfeldklinikums Heiligenstadt, dem Geburtshaus und in den zwei Hebammenpraxen in Göttingen.

Alle 18 frisch examinierten Hebammen gehen zum 1. November 2015 in die Berufstätigkeit. Rund die Hälfte von ihnen bleiben in Göttingen und der Region, zwei von ihnen übernimmt die UMG. „Die Hebammen haben fast alle ohne Probleme eine Anstellung bekommen. Bundesweit und in Österreich ist das Stellenangebot für Hebammen zurzeit günstig. Unsere Absolventinnen konnten zwischen Stellen in Kliniken und Geburtshäusern auswählen“, sagt Cornelia Krapp, Leiterin der Hebammenschule an der Bildungsakademie der UMG.

Hebammen Examen 2015

Die neu examinierten Hebammen sind:
Burcu Akbulut, Valerie Betancourt, Johanna Donner, Fynja Hundrieser, Beke Jansen, Albina Kessler, Sandra Kleineberg, Laura Marx, Anna Moor, Debora Rachel, Patricia Perlbach, Yasemin Schulz, Lisa Marie Siegloch, Melanie Thüne, Urte Tiedemann, Patricia Wand, Anika Weitze, Xandra Wimmel.

Die Absolventinnen kommen aus Göttingen, Hann.-Münden, Heiligenstadt, Bad Sooden-Allendorf, Bad Grund, Bad Harzburg, Scheden, Bebra und Northeim sowie aus dem gesamten Bundesgebiet.

Die Ausbildung von Hebammen hat in Göttingen eine lange Tradition. Seit der Gründung der Universitäts-Frauenklinik Göttingen 1751 werden hier Hebammen systematisch ausgebildet Die Göttinger Hebammenschule ist damit die älteste Schule ihrer Art in Deutschland.

Die Hebammenschule der UMG ist die einzige Ausbildungseinrichtung für Hebammen in Südniedersachsen und hat insgesamt 36 Ausbildungsplätze. Sie verteilen sich auf zwei Kurse. Der nächste freie Kurs startet am 1. Mai 2017, Bewerbungen für diesen Kurs sind vom 1. Juni bis 31. August 2016 möglich.

Mehr Informationen: http://www.med.uni-goettingen.de/de/content/service/schulen_hebammen.html

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Bildungsakademie
Hebammenschule
Cornelia Krapp, Schulleiterin, Telefon 0551 / 39-14043
Humboldtallee 11, 37073 Göttingen
hebammenschule@med.uni-goettingen.de

Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Telefon 0551 / 39-9959, Fax 0551 / 39-9957
presse.medizin@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht