Presseinformationen

Presseinformation Nr. 163 vom 07. Oktober 2015

„Auf Augenhöhe“. Universitäts-Augenklinik informiert

14. „Woche des Sehens“. UMG-Augenklinik informiert mit Vorträgen und Ausstellung. Montag, 12. Oktober 2015. 10:00 bis 17:00 Uhr, Hörsaal 542, Universitätsklinikum Göttingen.


(umg) „Auf Augenhöhe“ heißt das Thema der 14. „Woche des Sehens“ 2015. Die Klinik für Augenheilkunde der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veranstaltet dazu gemeinsam mit dem Regionalverein Südost im Blinden und Sehbehindertenverband Niedersachsen einen Tag mit Vorträgen zu verschiedenen Augenerkrankungen, Höreinschränkungen und Rehabilitation. Eine Ausstellung vor dem Hörsaal informiert über Selbsthilfeangebote, Hilfsmittel und über das Thema „Hör-Seh-Behinderung“. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der Aktionswoche darauf, wie wichtig eine Begegnung auf Augenhöhe ist. Das Ziel der Kampagne ist im Veranstaltungsjahr 2015: Blindheit verstehen und Blindheit verhüten.

Ärztinnen und Ärzte der Klinik für Augenheilkunde (Direktor: Prof. Dr. Hans Hoerauf) der UMG informieren und referieren in sechs Vorträgen über Augenerkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten am Montag, 12. Oktober 2015, in der Zeit von 10:00 bis 17:00 im Hörsaal 542. Themen der Vortragsreihe sind unter anderem die altersbedingte Makuladegeneration sowie die Gefahren für das Auge durch Diabetes.

14. „Woche des Sehens“
Öffentliche Vorträge der Klinik für Augenheilkunde der UMG
Montag, 12. Oktober 2015, 10:00 bis 17:00 Uhr
Universitätsklinikum, Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen
Medienvertreter sind herzlich willkommen.

PROGRAMM
Vorträge:
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Moderation: Prof. Dr. Hans Hoerauf, Direktor der Klinik für Augenheilkunde, Universitätsmedizin Göttingen (UMG)

10:00 Uhr Altersabhängige Makula-Degeneration (AMD)
Prof. Dr. Nicolas Feltgen, Leitender Oberarzt an der Klinik für Augenheilkunde, UMG

11:15 Uhr Linsentrübung (Katarakt)
Priv.-Doz. Dr. Christian Oterendorp, Oberarzt an der Klinik für Augenheilkunde, UMG

12:30 Uhr Rehabilitation (O&M, LPF)
Wiebke Zapkau, Rehabilitationslehrerin O&M, LPF

13:15 Uhr Aktuelle Optionen der Hörrehabilitation
Priv.-Doz. Dr. Friedrich Ihler, Assistenzarzt an der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, UMG

14:30 Uhr Diabetische Retinopathie
Dr. Josep Callizo, Oberarzt an der Klinik für Klinik für Augenheilkunde, UMG

15:45 Uhr Grüner Star (Glaukom)
Dr. Dirk Bahlmann, Oberarzt an der Klinik für Augenheilkunde, UMG

Ausstellung: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr vor dem Hörsaal 542
Stände mit Beratung und Ausstellung, unter anderem:
Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V., RV Süd-Ost
allgemeine Beratung sowie Vorführung des Smartphone in der Anwendung für blinde und sehbehinderte Menschen
Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V.
Taubblindenberatung, Susann Bosold mit Gebärdendolmetscherin

Woche des Sehens 2015
Die bundesweite Woche des Sehens findet 2015 zum vierzehnten Mal statt. Au-genärzte, Selbsthilfeorganisationen und internationale Hilfswerke zeigen, dass die Aussichten zur Vermeidung von Blindheit gut sind, wenn Vorsorge getroffen wird. Getragen wird die Aktionswoche von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte Deutschlands, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, dem Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf und PRO RETINA Deutschland.

www.woche-des-sehens.de

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Klinik für Augenheilkunde
Prof. Dr. Hans Hoerauf
Telefon 0551 / 39-66776, augenklinik@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht