Presseinformationen

Presseinformation Nr. 158 vom 29. September 2015

Wettbewerbsgewinner bei Klassik im Klinikum

„Klassik im Klinikum“: Konzert mit Laura Moinian (Violoncello) und Richard Schwennicke (Piano). Mittwoch, 7. Oktober 2015, 19:15 Uhr, Andachtsraum im Bettenhaus 2, Universitätsklinikum Göttingen. Der Eintritt ist frei.


Klassik_im_Klinikum_2015_Logo_PIC_inter.jpg

Laura_Moinian_Richard_Schwennicke_PIG_inter.jpg
Laura Moinian und Richard
Schwennicke . Foto: privat.


(umg) In der Reihe „Klassik im Klinikum“ spielen Laura Moinian (Violoncello) und Richard Schwennicke (Piano) im Andachtsraum des Universitätsklinikums Göttingen. Zu hören sind Stücke von Franck, Dvořák, Schumann und anderen.

Die beiden Musiker sind Gewinner der „Hannoverschen Börse der Musiktalente“, bei der sich junge Künstlerinnen und Künstler direkt vor Konzertveranstaltern präsentieren können. Insgesamt konnten 2014 um die 60 Auftrittstermine erspielt werden und noch am selben Abend wurden die jungen Künstler von den 20 anwesenden Intendanten aus Niedersachsen für die Konzertreihen 2015 engagiert.

Reihe „Klassik im Klinikum“
Laura Moinian (Violoncello) und Richard Schwennicke (Piano)
Mittwoch, 7. Oktober 2015, 19:15 Uhr
Andachtsraum im Bettenhaus 2, Ebene 0
Universitätsklinikum Göttingen, Robert-Koch-Straße 40
EINTRITT FREI!

„Klassik im Klinikum“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Universitätsmedizin Göttingen und des Vereins „Klassik in der Klinik e.V.“ Hannover.

Laura Moinian, geb. 1994 in Hamburg, begann mit 5 Jahren Klavier zu spielen und mit 9 Jahren Violoncello. Sie erhielt Unterricht am Konservatorium Schwerin, der Hochschule Lübeck und am Royal College of Music in London. Seit dem Jahr 2013 studiert sie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. 2007 absolvierte sie ihren ersten Soloauftritt und spielte in der Deutschen Streicherphilharmonie und der Jungen Deutschen Philharmonie. Sie errang zahl-reiche 1. Preise und Hochbegabtenstipendien.

Richard Schwennicke, geb. 1995 in Frankfurt am Main, erhielt mit drei Jahren seinen ersten Klavierunterricht und wurde mit fünf Jahren als Knabensopran Sänger im Staats- und Domchor Berlin. Mit elf Jahren begann er, Kompositionsunterricht zu nehmen. Für eigene Stücke wurde er unter anderem beim Kompositionswettbewerb der Berliner Philharmoniker ausgezeichnet. Weiterhin bekam er Klavierunterricht, seit 2013 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Han-nover bei Gerrit Zitterbart. Als Pianist und als Kammermusiker erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und spielte als Instrumental- und Liedbegleiter in einer Big Band und diversen kleineren Jazzbesetzungen. Als Gesangssolist und im Chor arbeitete er unter Dirigenten wie Simon Rattle und Claudio Abbado und bei Uraufführungen zeitgenössischer Musik von Katja Tschemberdji und Wolfgang Rihm.

PROGRAMM
Bohuslav Martinu Variationen über ein Thema von Rossini
César Franck Sonate in A-Dur für Violine (bearbeitet für Violoncello)
Antonín Dvořák Waldesruhe op. 68
Pablo de Sarasate Zigeunerweisen für Violine (bearbeitet für Violoncello)
Robert Schumann Adagio & Allegro op.70
David Popper Elfentanz

Der Verein „Klassik in der Klinik e.V.“ wurde 2009 von dem Kontrabassisten Manfred Günther gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung junger Musiker, die dafür in sozialen Einrichtungen regelmäßig Konzerte geben. Der Verein möchte dadurch den Integrationsprozess von Patienten, Mitarbeitern und Besuchern fördern und den Heileffekt unterstützen. Im Jahr 2012 erhielt Manfred Günther dafür den 1. Niedersachsenpreis für Bürgerengagement.

Weitere Informationen: www.klassikinderklinik.sharepoint.com

Die Klassik-Konzerte im Universitätsklinikum Göttingen finden alle zwei Monate, jeweils am ersten Mittwoch des Monats, statt. Das nächste Konzert ist am Mittwoch, 2. Dezember 2015. Der Besuch ist kostenfrei.

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen – Georg-August-Universität
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kultur im Klinikum
Insa Wendt
Telefon 0551 / 39-66878
kultur@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht