Presseinformationen

Presseinformation Nr. 155 vom 24. September 2015

Fachkräfte für Pädiatrische Intensivpflege ausgebildet

Acht Absolventinnen bestehen erfolgreich Fachweiterbildung für Pädiatrische Intensivpflege an der Universitätsmedizin Göttingen.


UMG_Absolventinnen_PIG_inter.jpg

(umg) Bundesweit ist es für Krankenhäuser ab dem Jahr 2017 Pflicht: In Versorgungsbereichen für Früh- und Neugeborene muss eine Quote von 40 Prozent speziell ausgebildeten Fachpflegekräften für Pädiatrische Intensivpflege arbeiten. Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat sich bereits darauf eingestellt und bietet seit dem Jahr 2011 eine Fachweiterbildung für Pädiatrische Intensivpflege nach den Kriterien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) an.

Jetzt haben wieder acht Absolventinnen diese Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen und die Zusatzbezeichnung „Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in für Pädiatrische Intensivpflege (DKG)“ erworben. Gleichzeitig erhalten sie die Qualifikation zur Praxisanleiter/in.

Die Absolventinnen des zweiten Kurses der Fachweiterbildung für Pädiatrische Intensivpflege sind: (Foto von links nach rechts) Nadia Bäumler, Annika Büttner, Inés Pancho Kahl, Lea Rettberg, Annika Wolf, Katja von Maydell (Kursleitung), Yvonne Schilling, Anne Gippert, Christin Zachariä.

Die Ansprüche an die Pflegekräfte in diesem Fachgebiet erfordern ein hohes Maß an Fachwissen und Kompetenzen. Neben der Betreuung der schwerstkranken Früh- und Neugeborenen sowie Kindern gehört auch die fachkundige Begleitung der Eltern zu den Aufgaben der Fachpflegekräfte für Pädiatrische Intensivpflege.

Die Fachweiterbildung für Pädiatrische Intensivpflege an der Bildungsakademie der UMG dauert zwei Jahre und ist berufsbegleitend. Sie richtet sich an Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen sowie an Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen, die in der neonatologischen und/oder pädiatrischen Intensivpflege arbeiten. Der nächste Kurs startet am 1. Oktober 2015.

Weitere Informationen über diese und weitere Weiterbildungen an der UMG und ihre Voraussetzungen gibt es unter:
http://www.med.uni-goettingen.de/de/content/service/16577.html.

zum Bild: Die acht Absolventinnen der Fachweiterbildung Pädiatrische Intensivpflege mit Kursleiterin: (v. l.) Nadia Bäumler, Annika Büttner, Inés Pancho Kahl, Lea Rettberg, Annika Wolf, Katja von Maydell (Kursleitung), Yvonne Schilling, Anne Gippert, Christin Zachariä. Foto: umg

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Bildungsakademie der Universitätsmedizin Göttingen
Leitung Weiterbildung für Pädiatrische Intensivpflege
Katja von Maydell, Telefon 0551 / 39-336 96
Humboldtallee 11, 37073 Göttingen
katja.vonmaydell@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht