Presseinformationen

Presseinformation Nr. 109 vom 25. Juni 2015

LAUFEN FÜRS LEBEN: Alles startklar!

2. Göttinger Lauf gegen Krebs: Vorbereitungen im Zeitplan. Fußballnationaltorwart und Weltmeister Ron Robert Zieler ist Schirmherr. 1 Euro pro gelaufener Runde für einen Begegnungsraum für Krebserkrankte.


Laufen_fuers_Leben_2015_Orgateam_
2. LAUFEN FÜRS LEBEN. In den Startlöchern: die Organisatoren. Foto: umg


Samstag, 4. Juli 2015, 11:00 bis 16:00 Uhr, Hochschulsportgelände, Sprangerweg 2.

(umg) Zum zweiten Mal ist Göttingen der Ort eines großen Charity-Laufereignisses für alle Bürgerinnen und Bürger: LAUFEN FÜRS LEBEN, der 2. Göttinger Lauf gegen Krebs. Die Veranstalter Horizonte Göttingen e.V., Verein zur Unterstützung brustkrebskranker Frauen, und das UniversitätsKrebszentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) laden gemeinsam ein für Samstag, 4. Juli 2015, von 11:00 bis 16:00 Uhr auf das Sportgelände der Universität Göttingen im Sprangerweg 2. Alle, die Spaß an Bewegung und am Laufen haben, können dort ihre Runden drehen: Ältere und junge Menschen, Gelegenheitsläufer und Profisportler, Untrainierte und Fitte. Anmelden muss sich keiner und es gibt auch keine Startgebühren.

Das Organisationsteam steht in den Startlöchern. Rund 100 ehrenamtliche und freiwillige Helferinnen und Helfer werden dabei sein, damit der Tag reibungslos verlaufen kann. Das Göttinger Laufereignis wird organisiert von Studierenden der Medizin und der Sportwissenschaft sowie dem Hochschulsport der Universität mit dessen stellvertretendem Leiter Dr. Arne Göring, vom Verein Horizonte und dem UniversitätsKrebszentrum. Fehlen jetzt nur noch viele Läuferinnen und Läufer. Und Spender, die den Spendentopf füllen!

LAUFEN FÜRS LEBEN
2. Göttinger Lauf gegen Krebs
Samstag, 4. Juli 2015, 11:00 bis 16:00 Uhr
Sportgelände der Zentralen Einrichtung für den Hochschulsport (ZHS)
Sprangerweg 2, 37075 Göttingen.
Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen!

„Laufen, und damit sich und anderen etwas Gutes tun. Wie viele Runden jeder schafft, ist egal. Es besteht keine Leistungserwartung. Das kann eine Runde sein oder so viele, wie jeder schaffen will“, sagt Margitta Degener, 1. Vorsitzende des Selbsthilfevereins Horizonte. „Es kann gegangen, gejoggt oder gerannt werden. Hauptsache, es werden so viele Runden wie möglich gelaufen.“

„Unser Ziel sind dieses Mal 20.000 Runden, vielleicht auch 25.000 Runden. Und jede Runde ist einen Euro wert! Die Spenden kommen ausschließlich Krebserkrankten zugute: Der Betrag wird für einen Begegnungsraum für Krebserkrankte an der UMG verwendet“, so Prof. Dr. Lorenz Trümper, Direktor des Universitäts-Krebszentrums der Universitätsmedizin Göttingen. Die Spendensumme kommt über Firmen- und Privatspenden zusammen. Die Läuferinnen und Läufer brauchen nicht zu spenden, es wird kein Startgeld erhoben. Wer trotzdem spenden will, darf dies gerne tun. Auf dem Sportgelände wird es zusätzliche Spendenboxen geben.

Die Schirmherrschaft für das Laufereignis hat Fußballnationaltorwart und Fußballweltmeister Ron Robert Zieler, Torwart bei Hannover 96, übernommen. Als prominente Gäste vor Ort stehen bislang fest: Bürgermeister Ulrich Holefleisch, der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Oppermann, der Göttinger CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler – und das Gänseliesel Alena Koch. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden verlost ein von der Bundesligamannschaft Hannover 96 handsignierten Fußball und ein Trikot mit allen Unter-schriften sowie für zwei Personen ein Tages-Wellness-Gutschein und ein Verzehrgutschein vom Hotel Freizeit In. Der Göttinger Radiojournalist Jan Fragel moderiert die Veranstaltung.

Es sollen viele Menschen kommen, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Läuferteams aus Firmen, Schulen und Vereinen können sich über die Homepage www.goettinger-lauf-gegen-krebs.de anmelden.

PROGRAMM

Wer nicht laufen will oder kann, ist trotzdem auf dem Sportgelände willkommen. Die Läuferinnen und Läufer freuen sich über Zuschauer und Unterstützung. Am Rande des Laufevents gibt es zusätzliche Informationsangebote: Über Brustgesundheit, Bewegung und Sport bei Brustkrebs informieren Horizonte, das UniversitätsKrebszentrum Göttingen, o.r.t. Alle unterstützen den Lauf mit Spendengeldern oder Sachspenden. Zudem gibt es ein Kinderprogramm mit Kinderschminken, Hüpfburg, Slackline. Für Erwachsene wird Bogenschießen geboten und die Kletterwand des Uni-Sports steht vor Ort. Für Essen und Trinken ist gesorgt: Getränkestand, Grillstation und Kuchenbuffet stillen Durst und Hunger.

KREBS KANN MAN NICHT DAVONLAUFEN

„Bei allem Spaß, den wir wieder haben werden: Hinter dem Familienereignis steckt ein ernstes Anliegen“, sagt Prof. Trümper, Direktor des UniversitätsKrebszentrums Göttingen. „Sport zählt in vielen Bereichen zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen. Ein gesunder Lebensstil führt zu einer guten Gesundheit. Wissenschaftliche Studien zeigen: Das trifft auch für Krebserkrankungen zu. Aktive Bewegung und Sport wirken sich bei verschiedenen Krebserkrankungen positiv auf den Krankheitsverlauf aus, führen zu einer besseren Lebensqualität und sogar zu einer nachweisbaren Lebensverlängerung.“ Sport verbessert die Immunabwehr. Zudem wirkt regelmäßiger Sport auch präventiv auf die Entstehung unterschiedlichster Krebsleiden. So wird empfohlen, Sport- und Bewegungsprogramme in die gesamte Phase einer onkologischen Behandlung zu integrieren. Das schafft neues Selbstvertrauen in den eigenen Körper und hilft gegen psychische Beeinträchtigungen wie Depressionen und Ängste.

Mit der Aktion LAUFEN FÜRS LEBEN wollen die Veranstalter diese Erkenntnisse der Bevölkerung nahe bringen.

SPENDENKONTO
HORIZONTE Göttingen e.V.
Verein zur Unterstützung brustkrebskranker Frauen e.V.
Sparkasse Göttingen
IBAN: DE30 2605 0001 0019 0086 30; BIC: NOLADE21GOE
Stichwort: Lauf 2015

INFORMATIONEN KOMPAKT:

 

BILDUNTERSCHRIFT: 2. LAUFEN FÜRS LEBEN. In den Startlöchern: die Organisatoren (Bildmitte): Dr. Arne Göring (stellv. Leiter der Zentralen Einrichtung Hochschulsport der Universität Göttingen), Margitta Degener (1. Vorsitzende Horizonte Göttingen, Verein zur Unterstützung brustkrebskranker Frauen), Dr. Nikolai Schuelper (Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie), Armin Asselmeyer (Geschäftsführer Sanitätshaus o.r.t.), Dr. Helge Schumacher (Geschäftsführer UniversitätsKrebszentrum Göttingen, UMG), Andrea Schmidt-Schweda (Ambulante Breast Care Nurse) mit Studierenden der Fachschaften Medizin und Hochschulsport). Foto: umg

WEITERE INFORMATIONEN:
www.goettinger-lauf-gegen-krebs.de; www.horizonte-goettingen.de; www.ccc.med.uni-goettingen.de

WEITERE INFORMATIONEN:
HORIZONTE Göttingen e.V.
Margitta Degener
c/o Gerhard-Mercker Begegnungszentrum
Auf dem Hagen 23, 37079 Göttingen
Telefon 0551 / 39-20 387 (Frau Schmidt-Schweda)
m.degener@horizonte-goettingen.de

Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August Universität
UniversitätsKrebszentrum Göttingen (G-CCC)
Prof. Dr. Lorenz Trümper, Dr. Helge Schumacher
Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen
Telefon: 0551 / 39-9517 (Sekretariat G-CCC)
ccc@med.uni-goettingen.de

Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller
Robert-Koch-Str. 42, 37075 Göttingen
Telefon 0551 / 39-9959
presse.medizin@med.uni-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht