Presseinformationen

Presseinformation Nr. 091 vom 28. Mai 2015

Klinische Ethikberatung in der Psychiatrie – ein Erfahrungsbericht

Öffentlicher Vortrag am Mittwoch, 3. Juni 2015, 17:30 Uhr, Hörsaal, Psychiatrische Kliniken der Universitätsmedizin Göttingen, Von-Siebold-Str. 5.


(umg) Ärzte und Behandlungsteams stehen im klinischen Alltag oft vor der Frage: Welcher Weg im Umgang mit einem Patienten ist eigentlich der richtige? Die Behandler finden sich dabei vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen häufig im Spannungsfeld zwischen der Autonomie des Patienten und ihrer Fürsorgepflicht. In solchen Situationen setzt die klinische Ethikberatung an. Sie bietet allen Beteiligten die Möglichkeit zur Reflektion und praktische Hilfe an. Klinische Ethikberatung beschäftigt sich sowohl mit dem, was Patienten für sich wünschen, mit der Wahrung des Selbstbestimmungsrechts, ihrer individuellen Lebensqualität, wie auch mit den Therapiezielen und Werten des Behandlungsteams.

Der Erfahrungsbericht „Klinische Ethikberatung in der Psychiatrie“ aus der Psychiatrie im Evangelischen Krankenhaus Bielefeld bietet einen Einblick in die Praxis der klinischen Ethikberatung mit klinisch-ethischen Visiten und multidisziplinären Fallgesprächen. Der öffentliche Vortrag findet statt im Rahmen der neuen Mittwochsreihe „Bio‐psycho‐soziale Medizin“ am Mittwoch, dem 3. Juni 2015, 17:30 Uhr im Hörsaal der Psychiatrischen Klinik der UMG in der Von-Siebold-Straße 5, 37075 Göttingen. Veranstalter ist das Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

Öffentlicher Vortrag
Mittwochsreihe des Zentrums Psychosoziale Medizin „Bio‐psycho‐soziale Medizin“
„Klinische Ethikberatung in der Psychiatrie – ein Erfahrungsbericht“
Dr. Klaus Kobert, Leitender Klinischer Ethiker im Ev. Krankenhaus Bielefeld
Mittwoch, 3. Juni 2015, 17:30 Uhr s.t.
Hörsaal, Psychiatrische Kliniken, Universitätsmedizin Göttingen
Von-Siebold-Str. 5, 37075 Göttingen

Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist von der Ärz-tekammer Niedersachsen mit zwei Fortbildungspunkten zertifiziert.

DER REFERENT

Dr. Klaus Kobert ist Leitender Klinischer Ethiker im Evangelischen Krankenhaus Bielefeld. Studium der Humanmedizin in Köln und Münster. Ausbildung zum Facharzt für Anästhesiologie und zehn Jahre Tätigkeit als Oberarzt mit dem Schwerpunkt Intensivmedizin im Ev. Krankenhaus Bielefeld. 2005 bis 2007 Studium der Bioethik an den Universitäten Nimwegen (Niederlande), Leuven (Belgien), Basel (Schweiz) und Padua (Italien). Seit 2005 Aufbau einer Abteilung für Klinische Ethik am Evangelischen Krankenhaus Bielefeld. Dr. Koberts Hauptaufgaben dort sind die Durchführung regelmäßiger klinisch-ethischer Visiten, die Moderation von multidisziplinären Fallgesprächen und der Vorsitz des Klinischen Ethik-Komitees.

WEITERE INFOMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
Anna-K. Jakovljevic, M.A.
Telefon 0551 / 39-9006
ajakovl@gwdg.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht