Presseinformationen

Presseinformation Nr. 088 vom 22. Mai 2015

Großklinikum für Plüsch-Patienten: die Teddybärklinik

Großer Erfolg der Teddybärklinik an der UMG: 50 Teddydocs behandeln Patienten von über 800 Plüschtiereltern.


UMG-Teddybaerklinik_Teddy_geholfen_PIG_inter.jpg
Über 800 Plüsch-Patienten wurde
geholfen. Foto: umg


UMG-Teddybaerklinik_Anmeldung_Dempwolff_250dpi.jpg
Mitorganisator Carsten Dempwolff bei
der Patientenaufnahme. Foto: umg


(umg) Das Göttinger Teddybärkrankenhaus hat inzwischen die Dimension eines Großklinikums und Maximalversorgers angenommen. Die Macher und Medizinstudierenden der Teddybärklinik an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ziehen eine beeindruckende Bilanz: Etwa 800 Plüschtier- und Puppeneltern ließen ihre Lieblingsfreunde von 50 Medizin- und Zahnmedizinstudierenden untersuchen und behandeln. Das zurückliegende Jahr 2014 lieferte bereits mit 650 Kindern die bislang größte Nachfrage in der Osthalle des Universitätsklinikums Göttingen. Besucht haben das Teddybärkrankenhaus viele Gruppen aus Kindergärten und Kindertagesstätten, aber auch einzelne Puppeneltern waren mit ihren kranken Kuscheltieren gekommen.

Am Ende konnte allen mitgebrachten Patienten geholfen werden – trotz großen Andrangs bei der Anmeldung und in den Wartebereichen. Die Veranstalter waren begeistert: „Im nächsten Jahr werden wir die Türen unserer Teddybärklinik wieder öffnen. Dann werden wir uns sicher wieder Einiges einfallen lassen, um die Kuscheltiere auf dem neuesten medizinischen Stand zu versorgen“, sagt Carsten Dempwolff, Mitorganisator des Teddybärkrankenhauses.

DAS TEDDYBÄRKRANKENHAUS
Das „Teddybärkrankenhaus“ ist ein Projekt der Medizinstudierenden an der Universitätsmedizin Göttingen und wird von der Fachschaft Medizin unterstützt. Es soll Kindern den Umgang mit Krankheit und den Kontakt mit Ärzten spielerisch näher bringen und erleichtern. Die medizinische Erfolgsrate ist beeindruckend: Alle Kuscheltiere konnten geheilt werden!

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Organisation Teddybärkrankenhaus
Hannah Neuenhofer, Carsten Dempwolff
teddybaer.krankenhaus@gmx.de

Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Telefon 0551 / 39-9959, Fax 0551 / 39-9957
presse.medizin@med.uni-goettingen.de
www.universitaetsmedizin-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


Übersicht