Presseinformation

Presseinformation Nr. 032 vom 05. März 2013

Abschiedsvorlesung "Faszination Hochschullehrer"

Abschiedsvorlesung von Universitätsprofessor Dr. Heinz Becker, ehemaliger Direktor der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie der Universitätsmedizin Göttingen, am Freitag, 8. März 2013, im Hörsaal 81 des Universitätsklinikums Göttingen.


Becker_Heinz_Prof_Dr_PIG_inter.jpg
Prof. Dr. Heinz Becker.
Foto:privat


(umg) Mit einer Vorlesung zum Thema "Faszination Hochschullehrer – Reflexionen zur Chirurgie“ verabschiedet sich Universitätsprofessor Dr. Heinz Becker, langjähriger Direktor der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie und Inhaber des Lehrstuhls Chirurgie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), zum Ende des Wintersemesters 2012/2013 in den Ruhestand. Die Veranstaltung findet statt am Freitag, dem 8. März 2013, um 14:00 Uhr im Hörsaal 81 des Universitätsklinikums Göttingen. Die Laudatio hält Prof. Dr. Dr. Clemens F. Hess, Direktor der Abteilung Strahlentherapie und Radioonkologie der UMG.

"Faszination Hochschullehrer – Reflexionen zur Chirurgie"
Abschiedsvorlesung
von Universitätsprofessor Dr. Heinz Becker
Freitag, 8. März 2013, 14:00 Uhr
Hörsaal 81, Universitätsklinikum
Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen

Medienvertreter/innen sind herzlich willkommen.

Prof. Dr. Heinz Becker wurde am 4. März 1948 in Magdeburg geboren. Er studierte Humanmedizin in Erlangen, Düsseldorf, Kiel und Bonn. Nach dem Staatsexamen im Jahr 1974 und der Promotion absolvierte er, unterbrochen durch einen Forschungsaufenthalt in den USA, die chirurgische Facharztausbildung an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg. Die Habilitation mit der Lehrbefugnis für Chirurgie folgte 1984. Bis zu seinem Ruf nach Göttingen war Prof. Becker zunächst als Oberarzt in Heidelberg, dann viele Jahre als leitender Oberarzt an der Chirurgischen Universitätsklinik Düsseldorf tätig. Im Jahr 1994 übernahm er die Leitung der Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie und den traditionsreichen Göttinger Lehrstuhl an der Universitätsmedizin Göttingen in der Nachfolge von Prof. Dr. Hans-Jürgen Peiper.

Schwerpunkte seiner chirurgischen und wissenschaftlichen Tätigkeit lagen auf der Behandlung von Enddarm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Prof. Becker förderte den Einsatz neuer Behandlungsstrategien und engagierte sich für den Aufbau regionaler Strukturen zur Krebsbehandlung im Rahmen des Comprehensive Cancer Centers (CCC) der UMG. Eine Vielzahl onkologischer Therapiestudien sind auf seine Initiative hin entstanden. Darüber hinaus konnte Prof. Becker die Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie zu einem viszeralchirurgischen Zentrum von überregionaler Bedeutung ausbauen. Mit der Gründung der durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Klinischen Forschergruppe (KFO) 179 zur Behandlung des Rektumkarzinoms (Enddarmkrebs) im Jahre 2007 gelang es ihm, das wissenschaftliche Profil der Abteilung weiter zu schärfen. Im Rahmen seiner Lehrtätigkeit wurde ein neues, patientenorientiertes Curriculum in der chirurgischen Studierendenausbildung in der Abteilung eingerichtet. Prof. Becker ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Artikel und Buchbeiträge und Herausgeber des Lehrbuches "Viszeralchirurgie".

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität,
Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie
OA Dr. Christian Kley, Telefon 0551 / 39-9755
Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen,
ckley@chirurgie-goettingen.de



© Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0551-39-9959, presse.medizin@med.uni-goettingen.de


vorherige Mitteilung   Übersicht   nächste Mitteilung