Prionenforschung und TSE-Koordinierungsstelle

Prionen lösen Erkrankungen wie die menschliche Creutzfeld-Jacob-Krankheit (CJK) und die bei Rindern auftretende bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE) aus. Die Prionenforschung gehört zu den Forschungsschwerpunkten der Abteilung Neurologie und der Abteilung Neuropathologie der Universitätsmedizin Göttingen.

Die Forschungsgruppe CJK in der Abteilung Neurologie ist seit 2006 nationales Referenzzentrum für die Surveillance humaner Spongiformer Enzephalopathien.

Eine weitere Forschungsgruppe in der Abteilung Neuropathologie koordiniert seit 2001 im Rahmen der TSE-Koordinierungsstelle die Niedersächsischen Forschungsaktivitäten zum Thema Prionenforschung.

Weitere Informationen / Links
Downloads