Göttingen Research Council (GRC)

Zentrales Organ für die Entwicklung des Wissenschaftsstandortes Göttingen ist der 2006 eingerichtete Göttingen Research Council (GRC). Der GRC besteht aus sieben Mitgliedern der außeruniversitären Forschungseinrichtungen (je eines pro Einrichtung) und aus sieben Mitgliedern, die die Universität vertreten, nämlich dem Präsidenten, der den Vorsitz hat, dem Vizepräsidenten für Forschung, dem Sprecher des Vorstands der Universitätsmedizin, einem Vertreter des Stiftungsrats der Universität, sowie drei vom Senat gewählten Vertretern für die Fächergruppen Geisteswissenschaften, Gesellschaftswissenschaften sowie Natur- und Lebenswissenschaften.

Weitere Informationen / Links