Small Animal Imaging - Funktionelle und Anatomische Kleintierbildgebung

Im Gegensatz zur alleinigen Darstellung anatomischer Strukturen mit Hilfe von hochauflösenden Bildgebungsverfahren erlauben neuartige fluoreszenzmarkierte molekulare Proben die Visualisierung biologischer Prozesse oder molekularer Zielstrukturen im lebenden Organismus.

In dieser Technologieplattform stehen neben einem hochauflösenden Flächendetektor-basierten Volumen-Computertomografen (fpVCT, General Electric, Niskayuna, NY, USA) ein hochsensitives in vivo Messgerät für Fluoreszenz, das Optix System (Fa. ART, Kanada) zur Verfügung. Die bildgebenden Verfahren können für Verlaufsuntersuchungen von Krankheitsprozessen, zur Überprüfung der Wirksamkeit von Medikamenten sowie zur Phänotypisierung von transgenen und Knock-out-Mäusen, in der Stammzellforschung, zur Funktionsuntersuchungen einzelner Organe und zur Optimierung von Eingriffstechniken eingesetzt werden. Das fpVCT ermöglicht innerhalb weniger Sekunden dreidimensionale Abbildungen anatomischer und morphologischer Details in Kleinsäugern mit einer Auflösung im 200 µm Bereich, die zu unterschiedlichen Zeiten wiederholt werden können. Das Optix-System ist mit vier Laserdioden der Wellenlängen 635, 670, 730 und 785 nm auf den Einsatz bestimmter Fluoreszenzfarbstoffe aus dem Nah-Infrarot Bereich optimiert und ermöglicht in vivo z.B. die repetitive Quantifizierung und Lokalisation von Antikörper- und Peptidbindungen bzw. von kleinen Molekülen sowie der Zellen bzw. Interaktionspartner (z.B. Rezeptoren), an die sie binden. Die Fusion beider bildgebender Verfahren erlaubt die Zuordnung von biologischen Prozessen zu anatomischen Strukturen.

Zu unserem Service gehört neben der anatomischen und funktionellen Bildgebung in vivo auch die Entwicklung angepasster Softwarelösungen für verschiedenste Auswertungen der Bilddaten. Gerne stehen wir Ihnen auch für die Auswahl der molekularen Sonden sowie für die Auswertung der Bilddaten mit unserem Know-how zur Verfügung.

Bitte sprechen Sie uns an. Unsere Leistungen im Bereich der Bildgebung im Kleintier können von Arbeitsgruppen der Universitätsmedizin sowie universitären und außeruniversitären Kooperationspartnern, national und international auf Basis einer Kostenbeteiligung sowie unter Berücksichtigung des Nutzungskonzeptes genutzt werden (s. hierzu auch unser Auftragsformular/Request of Quotation).

Ansprechpartner
Prof. Dr. Frauke Alves
Einrichtung:
Abteilung Hämatologie und Onkologie
Telefon:
+49 (0) 551 39-66991
E-Mail:
falves@gwdg.de
Ort:
Ebene 2, Raum 2B2 773
Christian Dullin
Einrichtung:
Abteilung Diagnostische Radiologie
Telefon:
+49 (0) 551 39-9936
E-Mail:
christian.dullin@med.uni-goettingen.de
Ort:
Ebene 2, Raum 2B2 773
Weitere Informationen / Links
Downloads